AdUnit Billboard

Nachhaltigkeit Darum färben wir den "MM" heute grün

Veröffentlicht
Kommentar von
Karsten Kammholz
Lesedauer

Liebe Leserin, lieber Leser,

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

keine Sorge, Sie sind nicht über Nacht farbenblind geworden. Wir haben nur für diesen Donnerstag unser MM-Blau mit voller Absicht umgefärbt: Grün ist die Farbe der Natur. Sie steht für die Flora, für Wachstum und Erneuerung - und für die Hoffnung.


Sie sehen, mit keiner besseren Farbe hätten wir unseren Schwerpunkt „Nachhaltig in die Zukunft“ unterlegen können. Und kein anderer Tag ist für diesen inhaltlichen Schwerpunkt besser als dieser: Genau in einem Jahr startet die Bundesgartenschau auf dem Spinelli-Gelände und im Luisenpark. Dieser Tag steht in seiner Symbolhaftigkeit aber für mehr als den Start des Dauerkartenverkaufs. Mannheim will von nun an mit anderen Augen gesehen werden. Die Stadt will ihre Besucher überraschen, unterhalten, bilden, zum Nachdenken bringen. Das Erlebnis Buga soll in den Gedächtnissen von mehr als zwei Millionen Gästen verankert bleiben. Die Stadt setzt sich zugleich zum Ziel, die nachhaltigste Buga aller Zeiten auf die Beine zu stellen. Nur, was bedeutet das eigentlich?

Mehr zum Thema

Nachhaltigkeit

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Veröffentlicht
Von
Walter Serif
Mehr erfahren
Bundesgartenschau

Warum die Mannheimer Buga besonders nachhaltig sein will

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Deutschlandweite Erhebungen

Umfragen zur Buga in Mannheim - wer kommt und was wird erwartet?

Veröffentlicht
Von
Till Börner
Mehr erfahren

Mannheim formuliert den Ehrgeiz, in eine lebenswertere, gesündere, klimafreundlichere und naturnähere Zukunft zu gehen - und zwar wie keine andere Buga-Stadt vor ihr. Natürlich ist die ketzerische Frage erlaubt, ob es dafür den Aufwand einer Buga braucht. Aus politisch-strategischer Sicht lautet die Antwort: Ja. Denn Ambition in Kombination mit Zeitdruck setzt Kräfte frei in der räumlichen, ökologischen Entwicklung. Die Buga macht der Stadt Beine.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nun fiebert die gesamte Metropolregion den sechs Monaten Ausnahmezustand entgegen. Mit diesem Schwerpunkt bringen wir Ihnen umfangreich und detailliert die unterschiedlichsten Facetten und Angebote dieses Großereignisses näher. Zugleich setzen wir uns kritisch mit dem Nachhaltigkeitsanspruch auseinander.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre! Und vergessen Sie nicht: Die Zukunft beginnt heute.

Mehr zum Thema

Metropolregion

Buga in Mannheim soll Wirtschaft auch nach 2023 stärken

Veröffentlicht
Von
Julius Paul Prior
Mehr erfahren
Buga

Kultur soll viel mehr als nur Beiwerk der Bundesgartenschau in Mannheim sein

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Vorher-Nachher-Bilder

Von der Betonwüste zur grünen Oase - das Buga-Gelände im Wandel

Veröffentlicht
Von
Till Börner
Mehr erfahren

Chefredaktion Chefredakteur

Thema : Buga 2023 in Mannheim - noch ein Jahr

  • Mannheim Liebe für das Flatterdach

    Zuversicht, Liebe, gute Freunde – über 50 Besucher des Frühjahrsempfangs haben mit wasserfesten Stiften auf Stoffstreifen aufgeschrieben, was ihnen wichtig ist, was sie durch das Leben trägt.

    Mehr erfahren
  • Bundesgartenschau "Sanierung, die es in sich hat" - Pflanzenschauhaus im Mannheimer Luisenpark wird umgebaut

    Das Pflanzenschauhaus im Luisenpark wird bis zur Bundesgartenschau 2023 komplett saniert. Die Änderungen sind gewaltig, auf Besucherinnen und Besucher des Parks hat der Umbau gewisse Auswirkungen.

    Mehr erfahren
  • Nachhaltigkeit Darum färben wir den "MM" heute grün

    Wie ökologisch, wie naturnah kann eine Stadt werden? Unser Themenschwerpunkt "Nachhaltig in die Zukunft" geht dieser Frage nach. Dabei blicken wir gespannt auf die Buga 2023 - die exakt in einem Jahr startet.

    Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1