Newsticker Rhein-Neckar

Kolumnen

1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/1978)

#mahlzeit

Ansichtssache

Krieg – zu Auto und zu Fahrrad

Ja, ich fahre auch Rad. Wie Alya. Wie eigentlich alle vernünftigen Menschen heutzutage. Das Fahrrad ist eine der großartigsten Erfindungen der Menschheit. Radfahren ist wie Reiten, nur dass man kein Tier dabei quält, sondern sich ...

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
Kolumne #mahlzeit

Hilfe, ich bin ein Frauenversteher - ist das eine Krankheit?

Ein Leser beschimpft unseren Kolumnisten Stefan M. Dettlinger als Frauenversteher und meint, er schreibe jetzt nur noch dem Mainstream nach - der Autor ist schockiert und fragt: Leser, meinen Sie das ernst?

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
Kolumne #mahlzeit

Anne Will und der Sexismus

Wenn Männer und Frauen das Gleiche tun ist es leider noch lange nicht dasselbe, findet unser Kolumnist Stefan M. Dettlinger mit Blick auf Anne Wills gesendete Verbalattacke auf die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbok

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
Mehr #mahlzeit

Der Autor



Jeden Freitag, liebe Leserinnen und Leser, bieten wir Ihnen die literarische Kolumne #mahlzeit“ von Stefan M. Dettlinger. Erzählerisch und humoristisch diskutiert er darin bei Tischgesprächen über Gott und die Welt, über Religion, Kunst, Kulinarik, Kultur, Politik und Philosophie. Dettlinger, seit 2006 Kulturchef dieser Redaktion, lehrte Medienpraxis an der Musikhochschule Mannheim. Seit der Jugend schreibt er literarisch und publizierte 2016 den Roman „Linds letzte Laune“.
AdUnit urban-sidebar1
2. Block für Werbung geeignet (2. echter Block 10014/469)

Zeitzeichen

Zeitzeichen

Durchhalten - so wie die Queen!

Durststrecken gehören zu jedem Leben. Beim unverdrossenen Weitergehen kann man sich an Vorbilder halten, meint unser Autor - und empfiehlt dafür die britische Queen.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2
Zeitzeichen

Auf der Suche nach einer Toilettin im lutherschen Worms

Wer in Lockdown-Zeiten unterwegs das stille Örtchen aufsuchen muss, muss lange danach suchen. Der Mann ist der Frau dabei überlegen. Schließlich sagte Luther schon: "Hier stehe ich, ich kann nicht anders".

Veröffentlicht
Von
Helga Köbler-Stählin
Mehr erfahren
Zeitzeichen

Piggeldy und Frederick haben Schwein gehabt

Mit der Lebenserwartung ist das so eine Sache, auch im Reich der Tiere. Schweine werden allenfalls in Ausnahmefällen 50 Jahre alt. Piggeldy und Frederick aber sind noch in weiterer Hinsicht Ausnahmen, wie unser Autor ausführt.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Mehr Zeitzeichen
3. Block für Werbung geeignet (3. echter Block 10014/1979)

Übrigens

Glosse "Übrigens"

Wenigstens der Kleiderschrank ist bereit

Tanja Capuana-Parisi nutzt den Lockdown, um mal wieder den Kleiderschrank auszumisten.

Veröffentlicht
Von
Tanja Capuana-Parisi
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile3
Glosse "Übrigens"

Über Tage, an denen man Dinge durcheinanderbringt

Roger Scholl berichtet von einer Verwechslung - und wie sich sein Großvater einst mit einer Laugenstange ausweisen wollte, die er statt des Geldbeutels eingesteckt hatte.

Veröffentlicht
Von
Roger Scholl
Mehr erfahren
Glosse "Übrigens"

Der 8. Mai ist der "Ohne-Socken-Tag", der 9. eine Hommage an verlorene Strümpfe

Mit dem Phänomen, dass Socken als Paar in die Waschmaschine wandern, aber als Single herauskommen, haben sich sogar Wissenschaftlicher beschäftigt - und das Problem identifizieren können.

Veröffentlicht
Von
Waltraud Kirsch-Mayer
Mehr erfahren
Mehr Übrigens
AdUnit urban-sidebar2
4. Block für Werbung geeignet (4. echter Block 10014/1747)

"De Kall mähnt..."

De Kall mähnt

Die Gaddämeewl sinn ma zu deia!

Unser Mundart-Kolumnist Kall blättert gerne in Prospekten und stolpert über Werbung für Gartenmöbel. Empört "mähnt de Kall": "Gaddäzwärgä sinn a wer!"

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile4
De Kall mähnt

Drägg kønn goldisch soi!

In seiner heutigen Mundart-Glosse befasst sich de Kall mit Mannemer Dreck - dem süßen und dem sprachlichen - und "mähnt: "Drägg kønn goldisch soi!"

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
De Kall mähnt

Døngschää, Bülänt-Buwl!

De Bülent Ceylan, dess derzeidisch progrømmgemeßä „Luschtobjekt“ middä løngä Hoor unn dä freschä Gosch, setzt sisch im Färnseh allgemoin fer mehr Dialekt oi – unn nadierlisch bsunners fär unsern!

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
Mehr vom "Kall"

Dossier De Kall mähnt - Mundartglosse

Alles zum Thema
5. Block für Werbung geeignet (5. echter Block 10014/1761)

"Mein grünes Leben"

Tipps & Tricks im Grünen

"Mein grünes Leben": Garten-Blog von Daniela Hoffmann

Wo Grün wächst, entstehen Lieblingsplätze. Auf dem Balkon. Im Garten. Auf Fensterbänken. Im Garten-Blog „Mein grünes Leben“ gibt’s Neues aus Daniela Hoffmanns - bisweilen etwas wilden - Familiengarten sowie Tipps und Deko-Ideen.

Veröffentlicht
Von 
Daniela Hoffmann
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile5
Garten-Kolumne

Ein Tipi aus Weiden

Als Vorhaben im Frühjahr lohnt sich ein Weidenbau in jedem Fall, denn es ist - je nach Ausführung - nicht zu viel Arbeit. Einfache Tipis dieser Art stehen schon nach einigen Stunden.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Kolumne "Mein grünes Leben"

Wenn die Kinder in den Gemüseanbau einsteigen wollen

Unsere Garten-Kolumnistin erklärt, welche Gemüse sich besonders gut für den Familiengarten eignen.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Mehr aus "Mein grünes Leben"

Die Autorin

  • Daniela Hoffmann ist seit 2001 Redakteurin beim „Mannheimer Morgen“ und lebt in der Pfalz auf einem ehemaligen Winzerhof. Dort ist Gärtnern zu ihrem Hobby geworden. Von Pflanz-Experimenten mit ihrer Familie und
  • Begegnungen mit Gärtnern, Floristen, Landwirten und Naturschützern erzählt sie in ihrer Kolumne.
  • Mehr unter www.morgenweb.de/garten-blog

 

AdUnit urban-sidebar3
6. Block für Werbung geeignet (6. echter Block 10014/1980)

Denken und Fühlen

Fred Fuchs

Das beste Geschenk

Fred Fuchs hat viele tolle Ideen, was er seiner Mama zum Muttertag schenken könnte. Er kann sich nur nicht entscheiden...

Veröffentlicht
Von
Fred Fuchs
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile6
Zeitzeichen

Piggeldy und Frederick haben Schwein gehabt

Mit der Lebenserwartung ist das so eine Sache, auch im Reich der Tiere. Schweine werden allenfalls in Ausnahmefällen 50 Jahre alt. Piggeldy und Frederick aber sind noch in weiterer Hinsicht Ausnahmen, wie unser Autor ausführt.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Mehr Denken und Fühlen