AdUnit Billboard

Bärbel Jakob

Freie Autorin :

Veröffentlichungen

Kultur

Ideen, Ängste und Hoffnungen für das Jahr 2048

Der Lampertheimer Schreibwettbewerb geht in die vierte Auflage. Diesmal lautet das Thema kurz und bündig „2048“, in Anlehnung an George Orwells 1984. Die Initiatoren hoffen wieder auf möglichst viele Schreibbegeisterte aus der ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
DGB

Politischer Häftling in Mauthausen

Auch zahlreiche Lampertheimer wurden im Dritten Reich aufgrund ihrer Religion, ihrer Zugehörigkeit zu Parteien und Vereinen, ihrer Lebensweise oder ihres Berufes verfolgt. Einer von ihnen war der Journalist Carl Helfrich, der ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Gedenken

Erinnerungskultur im Wandel

Am kommenden Wochenende 18./19. September wird der „Tag des Friedhofs“ begangen, der diesmal unter dem Motto „Natürlich erinnern“ steht. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich vieles an den Bestattungsriten geändert. Auch die Stellen ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Stadtgeschichte

Trainingsgelände und Biergarten

Ein besonderer Treffpunkt für Lampertheimerinnen und Lampertheimer war lange Zeit Hüber’s Garten. So mancher Spargelstädter erinnert sich noch gerne an das Lokal mit dem großen Biergarten, das sich in der Riesengasse südlich des ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Stadtgeschichte

Für Isegrim ist es im Wald zu unruhig

In Oestrich-Winkel im Rheingau hat sich nun nachgewiesenermaßen das erste offizielle Wolfspaar in Hessen niedergelassen. Sogar Welpen wurden inzwischen gesichtet. Was als kleine Sensation gefeiert wird, war früher eine ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Rauf aufs Rad

Fahrrad von Anfang an auf Erfolgskurs

Während der Corona-Pandemie erlebte besonders eine Sportart einen wahren Boom: das Radfahren. Aber auch in früheren Jahren waren Drahtesel in Lampertheim beliebte Sportgeräte. Das lag zum einen daran, dass man sowohl alleine, als ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Stadtgeschichte

Tödliche Schüsse auf den Oberförster

Kennen Sie das Hausenkreuz oder den Hausenstein im Lampertheimer Wald? Es steht an der Stelle, an der der letzte Mainzer Oberforstmeister Carl Friedrich Freiherr von Hausen von Wilderern angeschossen wurde. Dies ereignete sich am ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Stadtgeschichte

Ein neues Selbstbewusstsein

Lange hat es gedauert, bis Lampertheim zur Stadt wurde. Wie Stadtarchivar Hubert Simon in einem Vortrag anlässlich des 50. Jubiläums berichtete, gab es erste Bestrebungen dazu bereits im Juli 1923. Die Zentrumsfraktion in der ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
Fußball

Public Viewing vorm Röhrenfernseher

Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude. Der Wahrheitsgehalt dieses Sprichworts zeigt sich auch beim Public Viewing, dem gemeinsamen Fußballschauen. Schon am 4. Juli 1954 trafen sich Lampertheimer und ...

Veröffentlicht
Von
Bärbel Jakob
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1