Mannheim

So haben die Planken ihr Gesicht verändert

Neues Pflaster, modernes Mobiliar - die folgenden Fotos zeigen die wichtigsten Veränderungen und neuen Gestaltungselemente der umgebauten Planken im Detail.

Bild 1 von 9

30 Millionen Euro verbauten die Stadt Mannheim, die MVV und die Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft

in den vergangenen 26 Monaten in den Planken. Es war der erste Umbau, seit die Fußgängerzone 1975 eröffnet wurde. Nach mehr als 40 Jahren ist Mannheims bedeutendste Einkaufsstraße wieder auf der Höhe der Zeit.

© Troester

Bild 2 von 9

Pflaster: Helle Pflastersteine aus Beton, dunkle Steine aus Basalt. Die farbliche Abwechslung soll ein stimmiges Erscheinungsbild ergeben. Die Modelle wurden vor der Auswahl mehrere Monate lang auf einem Pflasterprüffeld in den Planken zwischen O 2 und O 3 auf ihre Fleckempfindlichkeit getestet. Eine Beschichtung aus lösungsmittelfreiem und umweltverträglichem doppelten Acryllack soll verhindern, dass Schmutz in das Pflaster eindringt. Blindenstreifen mit Noppen und Linien sollen Sehbehinderten die Orientierung erleichtern.

© ACHIM KEIPER

Bild 3 von 9

Beleuchtung: Hell wird es in den Abend- und Nachtstunden durch warmweiße LED-Leuchten, die wesentlich energiesparender als früher sind. Das Licht spenden 46 kombinierte Masten, an denen die Leuchten und die Fahrdrähte der Straßenbahn (Oberleitung) montiert sind. An jeder dieser Säulen sind fünf Lampen spiralförmig montiert. Hinzu kommen 24 reine Lampenmasten.

© ACHIM KEIPER
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 9

Mülleimer: Sie sollen regelrechte „Müllschlucker“ sein, die unscheinbar wirkenden Abfallbehälter. Denn unter der Erde befindet sich ein Container mit 1000 Liter Volumen. So muss die Stadtreinigung nur noch ein bis zwei Mal wöchentlich zur Leerung anrücken, statt, wie bei den alten Behältern, mehrmals täglich. 38 dieser Schluckspechte stehen auf den Planken sowie acht herkömmliche Mülleimer – und damit mehr als früher.

© ACHIM KEIPER

Bild 5 von 9

Intarsien: Mannheim und seine Quadrate – gerade für Auswärtige nicht immer ganz einfach. Eine bessere Orientierung soll den Innenstadt-Besuchern die in den Boden eingelassene Beschriftung der Quadrate bieten. Die sogenannten Intarsien aus weißen Steinen bilden die Buchstaben P und Q sowie die Zahlen 1 bis 7. Sie sind jeweils an den Ecken eines Quadrats verlegt.

© ACHIM KEIPER

Bild 6 von 9

Straßenbahn: Insgesamt 3000 Meter Schienen, vier Weichen und drei Kreuzungen hat die Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft für die Straßenbahn ausgetauscht – nach mehr als 30 Jahren. Die Gleise sind nun geräuschmindernd gelagert. Im Untergrund haben die Verkehrsbetriebe die Leitungen für die Stadtbahnsteuerung erneuert. Auch die Oberleitung ist neu.

© ACHIM KEIPER

Bild 7 von 9

Haltestellen: Drei Haltestellen für die Stadtbahn, jeweils in beide Richtungen, wurden im Zuge des Umbaus erneuert. Die 60 Meter langen Bahnsteige sind im mittleren Teil rund 30 Zentimeter erhöht, um ein barrierefreies Ein- und Aussteigen zu ermöglichen. Auch die Rückseite zu den Gebäuden hin ist stufenfrei und an das Höhenniveau der Fußgängerzone angeglichen.

© ACHIM KEIPER

Bild 8 von 9

Baumschutzbügel: Damit die neuen Schattenspender möglichst lange stehen und unversehrt bleiben, sind sie von anthrazitfarbenen Metallringen eingefasst. Sie sollen die Bäume vor möglichen Zusammenstößen mit Lieferwagen schützen. Passanten können sie zum Sitzen nutzen. Ausdrücklich nicht erlaubt ist es, Fahrräder daran zu befestigen.

© ACHIM KEIPER

Mehr zum Thema

Mannheim

Die Planken von 1866 bis 2007

Eröffnet wurde die Fußgängerzone in der Heidelberger Straße 1975. Nach mehr als 40 Jahren und 30 Millionen Euro Umbaukosten ist Mannheims bedeutendste Einkaufstraße wieder auf Höhe der Zeit. Ein Blick in die Vergangenheit.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
25
Mehr erfahren
Ende der Bauarbeiten auf den Planken

Großes Fest zur Neueröffnung

Nach rund zwei Jahren Großbaustelle mit erheblichen Einschränkungen für Anwohner, Kunden und den ansässigen Betrieben wird die Fertigstellung der Planken mit einem großen, zweitägigen Fest gefeiert.

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren
Sauberkeit

Hohe Strafen gegen Sünder

Die Stadt legt in der neugestalteten Fußgängerzone großen Wert auf Sauberkeit. Druck übt die Stadt mit erhöhten Bußgeldern aus.

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren
Stadtgeschichte (mit Fotostrecke)

Von der „Alarmgass“ zum Ort für’s Flanieren und Flirten

Die Planken haben seit der Ära der Kurfürsten eine lange Entwicklung durchlaufen. Hier pulsiert das Leben, hier sind die wichtigsten Geschäfte, hier wird gefeiert – seit Jahrzehnten.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Einzelhandel

„In den letzten zwei Jahren sehr gelitten“

Vor mehr als zwei Jahren haben die Bauarbeiten auf den Planken begonnen. Für die Kunden, noch viel mehr jedoch für die Einzelhändler eine gefühlte Ewigkeit, in der ihnen vieles abverlangt wurde.

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren
Möblierung

Klare Regeln für Farben und Formen

Mit dem Umbau haben die Planken wieder ein einheitliches Erscheinungsbild bekommen. Vorbei sind die Zeiten, in denen es stellenweise einen Wildwuchs aus Vitrinen, Blumenkübeln oder Werbeständern gab.

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren
Verkehr

Versenkbare Poller sollen Großparkplatz verhindern

Aufenthaltsqualität – die Planken sollen wieder zu einer Flaniermeile werden, in der die Bürger und Kunden gerne und vor allem lange verweilen. Nach dem Umbau ist jetzt beispielsweise der Auto- und Lieferverkehr im Visier.

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren
Umbau

Elf Jahre geplant – und zwei Mal verschoben

Schon 2006 gibt es erste Überlegungen für eine „Verschönerung“ der Fußgängerzone. Finanzkrise und Baustellen-Belastung führen dazu, dass sich die Ausführung immer wieder verzögert.

Veröffentlicht
Von
Roger Scholl
Mehr erfahren
Porträt

Schmeckt nach Kindheit

Die Planken ohne Brezel-Verkauf? Undenkbar – jedenfalls für Mannheimer, die in der Nachkriegszeit aufgewachsen sind. Christa Bendick ist Vollzeit-Brezelverkäuferin.

Veröffentlicht
Von
Waltraud Kirsch-Mayer
Mehr erfahren

Bild 9 von 9

Sitzbänke: Zum Ausruhen stehen den Passanten 27 Bänke mit Holzauflage zur Verfügung. „Via Futura Mannheim“ ist der Name der schlichten und eleganten Möbel. Lehne und Sitzfläche sind aus Douglasienholz gefertigt. Schon bald soll sich die Holzfarbe in einen natürlichen, silbergrauen Farbton verwandeln.

© ACHIM KEIPER

Thema : Mannheimer Planken

  • Seitenstraßen der Planken Mannheimer Innenstadt: Umbau in kleinen Schritten

    Im Februar will die Stadt mit der Neugestaltung der Planken-Seitenstraßen beginnen. Wegen der Corona-Pandemie geht die Stadt nun auf den Einzelhandel und die Gastronomie zu.

    Mehr erfahren
  • Mannheim Vor Geschäften nur vereinzelt Warteschlangen

    Der erste Einkaufssamstag in der Mannheimer Innenstadt nach den Lockerungen in der Corona-Krise ist aus Sicht der Polizei ohne Probleme verlaufen.

    Mehr erfahren
  • Silvester in Mannheim „Früher tuteten um Mitternacht die Schiffe“

    Der "Mannheimer Morgen" war die ganze Silvesternacht unterwegs. Das sind die Geschichten.

    Mehr erfahren