Wolfgang Bager

Freier Autor : Wolfgang Bager ist freier Kulturjournalist und lebt in Berlin. Nach abgeschlossener Buchhandelslehre in Villingen-Schwenningen und Studium der Germanistik und Philosophie in Heidelberg (Magister) hat er beim Südkurier in Konstanz seine journalistische Ausbildung absolviert, war dort Redakteur in der Politikredaktion und von 1993 bis zu seinem Ruhestand 2015 Leiter der Kulturredaktion. Seit 2016 berichtet er als freier Journalist für den Mannheimer Morgen und den Südkurier Konstanz über kulturpolitische Themen aus Berlin.

Veröffentlichungen

Digitales Konzert

Weltpremiere: Staatsphilharmonie zeigt Konzert aus Ludwigshafen weltweit

Mit dem Roboter durch das Orchester, während die Musiker Brahms' 1. Sinfonie spielen. Das war bei der Staatsphilharmonie möglich. Doch alles gelingt bei der Weltpremiere nicht.

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Pandemie

Berliner Kultur-Institutionen starten ein Corona-Pilotprojekt mit Publikum

Sieben Berliner Institutionen haben am Wochenende ein Corona-Pilotprojekt mit Publikum gestartet: Jeder zweite Sitzplatz muss frei bleiben, und die Zuschauer brauchen einen aktuellen Schnelltest.

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Hintergrund

Die Goldenen Zwanziger?

Das hat es bisher kaum gegeben: Nostalgische Rückschau auf ein Jahrzehnt, nur weil es 100 Jahre alt wird. Zugegeben, mit den 1910er Jahren, mit einer Reminiszenz an den alten Kaiser Wilhelm und das schneidige Preußentum samt dem ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Kulturpolitik

Niemand hat die Erlaubnis, eine Mauer zu bauen

So einfach wie DDR-Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht vor 57 Jahren hatte es Ilya Khrzhanovsky, in London lebender Russe mit bulgarischem Pass, nicht. Seine Absicht, im Zentrum der deutschen Hauptstadt die Berliner Mauer ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Berliner Theatertreffen

Romantisch war gestern

Zeitenwenden erkennt man erst, wenn sie zurückliegen. Die wenigsten Besucher der Uraufführung von Brechts „Trommeln der Nacht“ dürften 1922 geahnt haben, was die von Regisseur Otto Falckenberg aufgehängten Plakate mit dem ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Theatertreffen

Das Spiel mit dem Spiel

Beim Berliner Theatertreffen thematisieren viele Arbeiten das Theater als solches. Karin Henkel, setzte "Beute Frauen Krieg" von John von Düffel in Szene - Autor und Regisseurin bearbeiten dabei den Stoff einer griechischen ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Journal

Wagt euch da heran, Künstler!

Oft erhalten Epochen erst einen Namen, nachdem sie abgeschlossen sind. Erst die Rückschau lässt in vielen Fällen erkennen, was eine Zeit wirklich geprägt hat. Nur so lassen sich zuverlässig zu viel Nähe und Befangenheit ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Journal

So frei muss Kunst sein dürfen

Eine Hochschule lässt zu Pinsel und Farbe greifen, um ein Gedicht zu übermalen, das seit Jahren an ihrer Fassade prangt. Angebracht 2011, um einen Dichter zu ehren, der gerade mit dem Alice-Salomon-Poetik-Preis ausgezeichnet ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Hintergrund

"Wir sind die Volksbühne"

Der Aufschlag ist hart. Nicht nur auf dem Betonboden des Tempelhofer Flugfeldes, auf dem der neue Intendant der Berliner Volksbühne, Chris Dercon, zur Saisoneröffnung tanzen lässt. Auch die spürbare Abwesenheit von ...

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren
Nibelungenfestspiele

Nico Hofmann stellt Festival in Berlin vor

In der rheinland-pfälzischen Landesvertretung Berlins hat Nico Hofmann, Intendant der Wormser Nibelungenfestspiele, "Glut" von Albert Ostermaier mit Ensemblemitgliedern vorgestellt.

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Bager
Mehr erfahren