AdUnit Billboard
Ppppodcast - Folge 22 - Gespräch mit einer 3. Klasse der Kollwitz-Schule

Was Mannheimer Schulkinder schon immer übers Stottern wissen wollten

Von 
Sebastian Koch
Lesedauer: 
Die Klasse 3d nach der Aufzeichnung unter Hygienebedingungen. © Koch

Mannheim. Es gibt Fragen, auf die können eigentlich nur Kinder kommen. Manchmal sind die Fragen entwaffnend ehrlich, manchmal auch deshalb so schwer zu beantworten, weil Vorkenntnisse fehlen. Und bei manchen Fragen wird über deren Folgen einfach nicht zu viel nachgedacht. Oft sind Kinderfragen aber auch unterhaltsam, sogar tiefgründig können sie sein - und ab und zu bringen sie sogar rhetorisch geübte Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker in Bedrängnis. Eines bewirken sie auf alle Fälle: Themen werden heruntergebrochen, Antworten so formuliert, dass sie möglichst für Jedermann verständlich sein sollen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um eines vorweg zu nehmen: In Bedrängnis bin ich hoffentlich nicht geraten, als ich mich in der ersten „Ppppodcast“-Folge des Jahres den Fragen von 20 Kindern der Klasse 3d der Käthe-Kollwitz-Schule gestellt habe. Und doch: Einige Fragen waren eine Herausforderung. Es ist eben doch etwas anderes, sich mit einem Betroffenen, einer Expertin, kurz gesagt: einem Erwachsenen über das Stottern zu unterhalten. Dann geht es sachlicher zu. Selten kommen Fragen wie die von Tatjana. „Stottern Sie auch, wenn Sie denken?“, will sie wissen - und geht erfreulicherweise schon einmal davon aus, dass man als Stotternder denken kann. Nein, beim Denken stottert man nicht, lautet die Antwort auf eine noch nicht allzu komplizierte Frage. Das ändert sich, als Nathan das Wort ergreift. „Fällt es Ihnen schwer, nicht zu stottern?“, will er wissen - und bringt damit, bewusst oder unbewusst, eine fast schon philosophische Note ins Gespräch. Tut das Stottern im Hals weh?“, will unterdessen Konstancja wissen.

Mehr zum Thema

Ppppodcast - Folge 21

Experte Wolfgang Wendlandt verrät, wie Stottern auch bei Dates gut ankommen kann

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren
Ppppodcast - Folge 20

Wie ein früherer Mannheimer trotz Stottern Priester geworden ist

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren
Ppppodcast - Folge 19

Christina Osen spricht über die Ausbildung von Logopädinnen und Logopäden

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren

Kostenlos abrufbar

Mit wachsender Neugier stellt die Klasse 3d Fragen - auch dann noch, als der im Unterricht vorbereitete Katalog eigentlich schon längst abgearbeitet ist. Vor allem Jean Luca will noch eine Menge wissen, etwa „Ich kenne ja nur dich als Stotterer. Können auch Frauen stottern?“ oder, ob alle Stotterer bei den gleichen Buchstaben Probleme haben. Und dann ist da noch Ayan. Von seiner Mutter habe er gehört, dass man als Stotterer gut singen kann. „Stimmt das?“

Die Antworten auf diese und viele weitere Themen sowie ein Experiment zur Frage, wie es sich eigentlich anfühlt zu stottern, sind von diesem Donnerstag an kostenfrei auf Spotify, Apple Podcast, Deezer und der Webseite dieser Redaktion zu hören.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Redaktion Reporter in der Lokalredaktion Mannheim & Moderator des Stotterer-Ppppodcasts

Thema : Podcast zum Thema "Stottern"

  • Ppppodcast - Folge 27 Wie es mit dem Ppppodcast weiter geht

    Ein Kollege, der kein Blatt vor dem Mund nimmt und eine Hörerin, die nun weiß, wie sie mit Stottern umgehen kann: Sebastian Koch und Karsten Kammholz blicken auf zwei Staffeln zurück - und verraten, wie es weiter geht.

    Mehr erfahren
  • Ppppodcast - Folge 26 Warum Nina Baumann ihr Stottern zehn Jahre lang versteckte

    Mehr als zehn Jahre lang hat Nina Baumann ihr Stottern vor ihrem Umfeld versteckt - bis ein Gespräch mit ihrer Pfarrerin ihr Leben veränderte. Wie aus einer Leidens- eine Erfolgsgeschichte wurde.

    Mehr erfahren
  • Ppppodcast - Folge 25 Wie es ist, Chef zu sein und dabei zu stottern

    Der Mediziner Thomas Grevelhörster hat in seiner Jugend stark gestottert, heute leitet er als Chefarzt die Radiologie eines Krankenhauses im nordrhein-westfälischen Beckum.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1