Basketball

Wichtiges Wochenende

BG Viernheim verliert Spitzenspiel gegen Kirchheim. 1. Herren spielen am Sonntag bei der SG Mannheim 2

Von 
su
Lesedauer: 
Nur selten kam Sal Baragiola (in Weiß) unter dem Korb so frei zum Abschluss wie in dieser Szene. Ihm gelangen zwölf Punkte bei der 60:79-Niederlage der Sharks gegen den Oberligaspitzenreiter Kirchheim. © BG Viernheim-Weinheim

Viernheim. Die Herren der BG Viernheim/Weinheim haben das Spitzenspiel der Oberliga lange offen gestalten können, mussten sich dann aber der SG Heidelberg-Kirchheim doch geschlagen geben.

Der Tabellendritte empfing den ungeschlagenen Spitzenreiter in der TSG-Halle. Und die Gäste machten von Beginn an klar, dass sie mit vollem Einsatz zur Sache gehen und weiter Richtung Aufstieg marschieren wollen. Doch die BG, die auf vier Leistungsträger verzichten musste, machte den Heidelbergern drei Viertel lang das Leben mehr als schwer.

Die „Sharks“ begannen konzentriert und gingen mit 7:4 in Führung, doch nach fünf Spielminuten drehten die Kirchheimer den Spielstand zu ihren Gunsten und sollten den Vorteil bis zum Spielende nicht mehr hergeben.

Mehr zum Thema

Basketball

„Sharks“ in der Spitzengruppe

Veröffentlicht
Von
su
Mehr erfahren
Basketball

„Sharks“ empfangen den Tabellenführer

Veröffentlicht
Von
su
Mehr erfahren
Basketball

SG verliert den Kontakt zu Spitzenreiter Saarlouis

Veröffentlicht
Von
Reiner Bohlander
Mehr erfahren

Die BG hielt gut dagegen – angeführt von ihrem Kapitän Daniel Lohrke, der im ersten Viertel (14:18) sechs Punkte erzielte und mit 15 Punkten der Top-Scorer seines Teams wurde. Im zweiten Viertel hielten die Hausherren die Partie offen, der Tabellenführer konnte sich nicht entscheidend absetzen. Mit etwas mehr Konzentration und Glück im Abschluss wäre sicher mehr drin gewesen als der 33:39-Rückstand zur Pause. Auch im dritten Viertel blieben die „Sharks“ bissig, erst nach der 25. Minute konnten die Gäste einen 9:0-Lauf starten und mit mehr als zehn Punkten in Führung gehen. Die BG konterte und kam bis zum Ende des dritten Viertels durch Baragiolas sechs Punkte auf 49:57 heran.

Als Cris Becht gleich zu Beginn des Schlussabschnitts mit seinem zweiten Dreier den Rückstand auf fünf Punkte verkürzte, keimte beim Team von Robin Zimmermann Hoffnung auf, das Spiel doch noch für sich entscheiden zu können. Aber Kirchheim zeigte nun, warum sie zu Recht der Aufstiegsfavorit sind. Sie wurden angesichts des schwindenden Vorsprungs keineswegs unsicher, sondern zogen das Tempo nochmals an.

Die Distanzwürfe fanden ihr Ziel, zwei 9:0-Läufe waren die Folge. Der BG gelang noch ein Feldkorb durch Leonard Leip, ansonsten kamen lediglich Konstantin Hoffmann und Jan Eberhardt durch Freiwürfe zu weiteren Punkten. Am Ende musste die BG eine etwas zu hohe 60:79-Niederlage quittieren.

BG Viernheim-Weinheim: Daniel Lohrke (15 Punkte/2 Dreier), Sal Baragiola (12), Jan Eberhardt (9),Leonard Leip (9/1), Cris Becht (8/2), Konstantin Hoffmann (4), Jannik Schwarz (3/1).

BG Viernheim spielt auswärts

Bei den Basketballern der BG Viernheim-Weinheim steht wieder ein vollgepacktes Spieltagwochenende mit Heimspielen in Weinheim und Viernheim an. Die Oberligamänner spielen allerdings auswärts.

Die Herren 1 sind am Sonntag, 12. Februar, um 17.30 Uhr bei der SG Mannheim 2 in der GBG-Halle im Herzogenried zu Gast. Die „Sharks“ gehen hochmotiviert in das Derby gegen die Mannheimer, die im sicheren Mittelfeld der Tabelle platziert sind. Coach Robin Zimmermann kann allerdings wie im Topspiel gegen Ligaprimus Kirchheim nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, einige wichtige Spieler fehlen in Mannheim.

Fünf Spiele am Sonntag

Vier Heimspiele werden am heutigen Samstag in der TSG Halle in Weinheim ausgetragen. Den Anfang macht die U14, die um 14 Uhr auf den TV Eppingen trifft. Die U18 steht um 16 Uhr vor einer lösbaren Aufgabe. Im Derby gegen TG Sandhausen/SG Walldorf geht es allerdings nur noch um die Ehre, denn einer der ersten beiden Plätze in der Oberliga ist nicht mehr zu schaffen, da man mittlerweile drei Niederlagen mehr auf dem Konto hat als die beiden Spitzenteams.

Um 18 Uhr erwarten die Herren 2 den TSV Billigheim und zum Schluss des Spieltags läuft die dritte Herrenmannschaft gegen die TG Sandhausen 2 auf. Ein weiteres Heimspiel hat die U10, die um 11 Uhr in der Heidi-Mohr-Halle gegen den TSV Wieblingen ran muss. Am Sonntag stehen fünf Partien in der Waldsporthalle an. Um 12 Uhr treffen die U12-Spieler auf den TSV Schönau.

U14 gegen Schwetzingen

Die Mädchen der U16 haben es um 14 Uhr mit dem TV Schwetzingen zu tun. Die weibliche U14 empfängt um 16 Uhr den gleichen Gegner aus Schwetzingen. Die Frauen treten um 18 Uhr gegen den TSV Buchen an. Da ist ein Sieg für die Viernheimerinnen fast schon Pflicht, denn Buchen hat bisher erst ein Spiel gewonnen. Den Abschluss bildet um 20 Uhr die Begegnung der Herren 4 mit der SG Kirchheim 4. Auswärts gefordert sind die zweiten Vertretungen der U16 und der U18, die am Samstag bei der TG Sandhausen/SG Walldorf und bei der TSG Ziegelhausen antreten.

Die U14 hat am Sonntag den frühen Anwurf um 9.30 Uhr bei der SG Mannheim. Auch die Rhein-Neckar-Metropolitans müssen in fremder Halle ran. Das Bundesligateam spielt am Sonntag um 12.30 Uhr beim Spitzenreiter Team Südhessen. Nach der knappen Niederlage gegen Gießen vor Wochenfrist muss das Team entweder das Spitzenspiel gewinnen oder auf Schützenhilfe im Nachholspiel der Südhessen gegen Frankfurt hoffen, um den aktuellen Relegationsplatz zwei noch zu halten. su