AdUnit Billboard
Herz-Jesu-Gemeinde

Viele Besucher trotz Sommerhitze

Erster Basar nach zwei Jahren Pause mit jungen Helfern, buntem Programm und einem Schätzspiel

Von 
gün
Lesedauer: 
Die „Lil’ Young Voices“ und die „Young Voices“ sorgen mit ihrem Gesang für gute Stimmung. © Miriam Günther

Hüttenfeld. „Wir freuen uns, dass wir endlich wieder zusammen Basar feiern können“, sagte Rainer Brauksiepe, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats der Hüttenfelder Herz-Jesu-Gemeinde, bei der offiziellen Eröffnung des Gemeindefests. Rund um die katholische Kirche und das Pater-Delp-Zentrum wurde Samstag und Sonntag mit einem Festgottesdienst und viel Musik gefeiert. Zwei Jahre hatte das Fest coronabedingt pausieren müssen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In diesen zwei Jahren hat sich in der Hüttenfelder Gemeinde viel verändert. Viele langjährige Helfer haben sich alters- und gesundheitsbedingt aus der ehrenamtlichen Arbeit zurückgezogen. Das machte sich bei den Vorbereitungen für den Basar besonders bemerkbar und umso dankbarer waren Rainer Brauksiepe und seine Stellvertreterin Jutta Günther, dass man kurzfristig einige junge Helfer dazugewinnen konnte. Allen helfenden Händen sprach Brauksiepe in seiner Rede einen großen Dank aus. Außerdem bedankte er sich bei den Vereinen, die in diesem Jahr wieder für ein vielfältiges Programm auf dem Fest sorgten.

Zur Eröffnung am Samstagabend sangen die drei Chöre des MGV „Sängerbund“ Hüttenfeld, der gemischte Chor „Purple Voices“, der Frauen- und der Männerchor. Am späteren Abend folgte der tongewaltige Auftritt der Jagdhornbläsergruppe aus Schriesheim. Die Schriesheimer freuten sich sehr, wieder vor dem Hüttenfelder Publikum blasen zu können und luden die Gäste auch gleich zur geplanten Hubertusmesse in der Herz-Jesu-Kirche ein.

Mehr zum Thema

Musik

Lampertheimer Chöre präsentieren sich

Veröffentlicht
Von
Daniela Hoffmann
Mehr erfahren
Musik

Lampertheimer Chöre präsentieren Vielfalt beim Stadtparkfestival

Veröffentlicht
Von
Dieter Stojan
Mehr erfahren
Evangelische Kirche

Gemeinden müssen sich zusammentun

Veröffentlicht
Von
Ronald Ehret
Mehr erfahren

Der zweite Tag startete mit dem Festgottesdienst unter Mitwirkung des Kirchenchors der Viernheimer Gemeinden. Trotz der Hitze waren die überdachten Innenhöfe des Gemeindezentrums den ganzen Nachmittag gut besucht. Für die Kleinsten gab es eine Kinderecke mit Wasserspielen zum Abkühlen, und erstmals gab es für die Erwachsenen auch eine Cocktailbar mit eiskalten Getränken.

Wie es in den vergangenen Jahren des Basars üblich war, wurde auch in diesem Jahr wieder ein Schätzspiel veranstaltet. Wer die Anzahl der Knöpfe in einem Einmachglas am besten einschätzen konnte, hatte die Chance auf einen Gewinn. Bei der Preisverleihung konnten sich drei Erwachsene und drei Kinder ein Geschenk abholen.

Das musikalische Programm wurde am Sonntag vom katholischen Kirchenmusikverein Lampertheim und dem Kinder- und Jugendchor des MGV gestaltet. gün

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1