Vier Ausstattungs-Sets für den Mitsubishi ASX

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Fünf verschiedene Antriebsformen treffen auf vier verschiedene Ausstattungsvarianten beim Mitsubishi ASX. © Mitsubishi

Im März 2023 startet die neue Generation des Kompakt-SUV Mitsubishi ASX in Deutschland. Neben der Wahl der Antriebsform vom Benziner über einen Mildhybrid bis zum Vollhybrid oder Plug-in Hybrid können die Kunden unter vier Ausstattungslinien auswählen.

Die Einstiegsvariante "Basis" beginnt in Kombination mit einem sparsamen 1.0-Liter-Turbo-Benziner bereits bei 24.690 Euro. Immer mit dabei: Bi-LED-Scheinwerfer, eine Tempoautomatik, eine um 16 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank sowie eine Klimaanlage und ein höhenverstellbarer Fahrersitz. Die erstmalig verfügbaren 17-Zoll-Flexfelgen sowie die elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegel sorgen für einen stilvollen Auftritt und hohen Komfort. Im Innenraum findet sich serienmäßig ein Multifunktionslenkrad, ein 7-Zoll-Infotainment-System mit Touchscreen und kabelloser Smartphone-Anbindung (Android Auto / Apple CarPlay), sowie zwei USB-Schnittstellen.

Für noch mehr Komfort sorgt die Ausstattungsvariante "Plus" ab 26.490 Euro, die wahlweise mit 1.0-Liter-Turbo-Benziner, 1.3-Liter-Turbo-Benziner Mildhybrid oder 1.6-Liter-Benziner Vollhybrid erhältlich ist. Hier ergänzen eine silberne Dachreling, elektrisch anklappbare Außenspiegel und verdunkelte Privacy Glasscheiben ab der B-Säule die serienmäßige Außenausstattung. Im Innenraum sorgen ein Smart-Key-System inklusive Start-Stopp-Knopf, ein beheizbares Lederlenkrad und eine zweistufige Sitzheizung für die Vordersitze für noch mehr Komfort.

Das Einführungsmodell "Intro Edition" ab 33.890 Euro ergänzt diese Features um Exterieur-Designelemente wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Zierelemente am Kotflügel sowie Fensterzierleisten in Silber-/Chrom-Optik. Sie ist wahlweise mit Mildhybrid, Vollhybrid oder als 1.6-Liter-Plug-in Hybrid erhältlich. Hochwertige, höhenverstellbare Stoff-/Kunstledersitze und die Ausstattung mit dem neuen Multi-Sense-System, das die Einstellung und Auswahl verschiedener Fahrprofile sowie der Ambientebeleuchtung ermöglicht, sind zusammen mit dem 3D-Navigationssystem und der digitalen Instrumentierung mit 10.25'-Zoll-Display die Highlights dieser Variante.

Höchsten Komfort und liefert das Ausstattungspaket "Top", wahlweise als Mildhybrid, Vollhybrid oder Plug-in Hybrid. Ab 36.890 Euro wird hier neben einem elektrischen Glasschiebedach ein umfangreiches Infotainment-Angebot mit "Bose" Sound-System mit neun Lautsprechern einschließlich Subwoofer und induktiver Smartphone-Ladefunktion geboten. Der vollelektrisch einstellbare Fahrersitz verwöhnt mit hochwertigem Leder und manuell einstellbarer Lendenwirbelstütze. Für einen stilvollen Auftritt innen sorgen zudem Dekorelemente in dunkler Holz-Optik.

Mehr zum Thema

Im Test

Mit Jeep-Genen über die Straßen

Veröffentlicht
Von
Stephan Eisner
Mehr erfahren
Auto

Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV - Hybrid der eigenen Art

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
Auto

Mercedes-Benz und der CHIO Aachen führen Partnerschaft fort

Veröffentlicht
Von
Solveig Grewe
Mehr erfahren