Mercedes-Benz und der CHIO Aachen führen Partnerschaft fort

Von 
Solveig Grewe
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Die siegreiche deutsche Mannschaft aus dem Mercedes-Benz Nationenpreis 2022 gemeinsam mit Bundestrainer Otto Becker. © CHIO Aachen / Andreas Steindl

Wenn beim mit 1.000.000 Euro dotierten Mercedes-Benz Nationenpreis im Hauptstadion das Flutlicht eingeschaltet wird, ist es für viele Sportler und Zuschauer schlicht der spannendste und schönste Abend des Jahres. Das schon seit 1954, dem ersten Jahr, in dem die Automobilmarke als offizieller Generalsponsor des seit 1924 in Aachen stattfindenden internationalen Pferdesportturniers auftrat.

"Eine lange Tradition, ein stetiger Innovationswille und das Streben nach Perfektion sind gemeinsame Werte, die Mercedes-Benz und der CHIO Aachen teilen", so Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH. "2024 feiern wir 100 Jahre Turnier in der Soers. Das ist eine lange Zeit, in der sich der CHIO Aachen und seine Infrastruktur getragen von modernen Werten stetig weiterentwickelt haben. Dazu zählt auch die anlässlich der Weltreiterspiele 2006 erbaute Flutlicht-Anlage, die dem Mercedes-Benz Nationenpreis seither seine weltweit einzigartige Atmosphäre sowie eine Live-Übertragung im deutschen Fernsehen zur Prime Time ermöglicht."

Auf Seiten des Automobilkonzerns zeigt sich Jörg Heinermann sehr erfreut über die weitere Zusammenarbeit mit dem Weltfest des Pferdesports: "Diese Partnerschaft ist für unser Unternehmen etwas ganz Besonderes. Unser langjähriges Engagement zeigt deutlich, wie gut Mercedes-Benz und dieses internationale Spitzensport-Event zusammenpassen", so der Vorsitzende der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland.

Mercedes-Benz ist nicht nur Partner des Mercedes-Benz Nationenpreises, sondern auch Namensgeber der Mercedes-Benz Tribüne im Hauptstadion. Darüber hinaus präsentiert der Automobilkonzern im CHIO-Village auf einer 1400 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche sein gesamten Produktportfolio. Und auch für den Shuttleservice rund um Deutschlands größte Sportveranstaltung zeichnet sich Mercedes-Benz verantwortlich.

War in den 1950er-Jahren ein Mercedes-Benz 170 SA Cabriolet so mit das schickste und modernste, was man steuern konnte, garantiert heute eine Flotte mit mehr als 60 hybriden oder komplett elektrischen Fahrzeugen den Fahrservice für Sportler und Gäste. Damit ist sicher: Auch die Sieger des Mercedes-Benz Nationenpreises 2023 werden wieder von der Marke mit dem Stern auf das Turniergelände chauffiert. Wer genau das sein wird, entscheidet sich am Abend des 29. Juni 2023. Vor 40.000 Zuschauern im Aachener Hauptstadion.

Mehr zum Thema

Auto

IAA Mobility 2023 startet ab 5. September 2023

Veröffentlicht
Von
Jutta Bernhard
Mehr erfahren
Auto

ViveLaCar auf neuer Online-Plattform

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
Auto

"European Yacht of the Year"

Veröffentlicht
Von
Jutta Bernhard
Mehr erfahren