AdUnit Billboard
Fußball

Erster Härtetest für den VfR

Am Freitag Pokal-Derby gegen Weinheim

Von 
bol
Lesedauer: 

Mannheim. Schlag auf Schlag geht es im Landes-Pokal des Badischen Fußball-Verbands. Nur eine Woche nach dem Auftakt am vergangenen Wochenende steht nun schon die 2. Runde des BFV-Pokals an. Fußball-Verbandsligist VfR Mannheim steht dabei am Freitagabend vor einer kniffligen Heimaufgabe. Das neu formierte Team von Trainer Volkan Glatt, das sich in der ersten Runde souverän beim TSV Steinsfurt mit 11:0 durchgesetzt hatte, empfängt im Rhein-Neckar-Stadion um 19.30 Uhr den Ligakonkurrenten TSG 62/09 Weinheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wir treffen auf einen Gegner, der eigentlich immer ein sehr guter ist. Die Weinheimer darf man nicht unterschätzen. Klar ist auch: Zum aktuellen Zeitpunkt der Saison haben beide Mannschaften noch ihre Probleme“, sagt Glatt. „Aber wir wollen zu Hause gewinnen und eine Runde weiter kommen.“ Dort würde es dann gegen den Regionalligisten FC Astoria Walldorf gehen.

Waldhof-Gegner steht bereits fest

Personell kann der VfR, der seinen Kader zuletzt mächtig aufgerüstet hat, aus dem Vollen schöpfen. Die TSG 62/09 Weinheim tat sich in der ersten Runde schwer und benötigte die Verlängerung, um bei der SG Dielheim (Kreisliga) einen 4:2-Sieg einzufahren.

Mehr zum Thema

Fußball

Per Schützenfest in Runde zwei

Veröffentlicht
Von
bol
Mehr erfahren
Fußball

Zweiter Testspielerfolg

Veröffentlicht
Von
JR
Mehr erfahren

In Runde zwei steigt auch der Finalist des BFV-Pokals 2021/22 ein: Landesligist FC Türkspor Mannheim empfängt am Samstag, 17 Uhr, zu Hause den Verbandsligisten Fortuna Heddesheim. A-Klassen-Vertreter SC Blumenau ist am Sonntag, 11 Uhr, gegen den Verbandsligisten 1. FC Mühlhausen krasser Außenseiter . Der VfL Kurpfalz Neckarau dürfte sich an vergangene Landesligazeiten erinnern: Der Verbandsliga-Aufsteiger muss am Sonntag, 17 Uhr, beim FV Brühl antreten. Kreisligist FK Srbija Mannheim empfängt am Sonntag, 18 Uhr, den FC Victoria Bammental (Landesliga). Der SKV Sandhofen (Kreisliga) rechnet sich am Sonntag, (17 Uhr) gegen den Landesligisten SV Treschklingen durchaus etwas aus.

Drittligist und Titelverteidiger SV Waldhof steht dagegen schon in der dritten Runde und muss dort am Mittwoch, 3. August 18.30 Uhr, beim Buchener Kreisligisten SpG Götzingen/Eberstadt antreten. bol

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1