Fußball-Kreisklasse A 2

Angriff auf Aufstiegsplatz

Ehrgeiziges Ziel in Ladenburg

Von 
wy
Lesedauer: 

Ladenburg. Nach der fast komplett absolvierten Vorrunde der Fußball-Kreisklasse A2 hat sich der FV 03 Ladenburg in der Spitzengruppe festgesetzt. Eine Serie von zuletzt acht ungeschlagenen Partien macht deutlich, dass der Angriff auf die Aufstiegsplätze das große Ziel der Römerstädter ist. „In den acht Spielen waren aber auch drei Unentschieden dabei, da hätten wir gerne gewonnen “, sagt FV-Trainer Jörg Höpfner. „Da war mehr drin.“

Der Spitzenreiter SC Käfertal liegt mit sieben Punkten Vorsprung derzeit außer Reichweite für die Ladenburger. Dennoch soll bis zur Winterpause der Angriff auf den Tabellenzweiten SG Mannheim erfolgen. „Wir wollen in den restlichen Spielen das Maximum rausholen und als Zweiter in die Pause gehen“, hat Höpfner als Ziel ausgegeben.

Starke Offensive

Jörg Höpfner will mit seinem Team zur Winterpause Zweiter sein. © Berno Nix

An seiner Offensivabteilung sollte es nicht liegen, denn die Sturmreihe der Ladenburger hat sich bereits 57 Mal in der Torschützenliste verewigt – der zweitbeste Wert der Liga. Höpfner führt diese Bilanz neben der guten individuellen Klasse bei seinen Angriffsspielern auch auf das intakte Mannschaftsgefüge zurück. „Unsere Spielausrichtung ist sehr offensiv, was aber auch zu vielen Gegentoren geführt hat“, berichtet Höpfner, er hat aber in den letzten Wochen eine Verbesserung wahrgenommen.

Mehr zum Thema

Spiel der Woche

Das Duell um den Thron

Veröffentlicht
Von
Andreas Martin
Mehr erfahren
Fußball-Kreisliga

Lust auf Langeweile

Veröffentlicht
Von
bah
Mehr erfahren

Die Mission „neun Punkte aus drei Spielen“ soll am Sonntag beim SV Schriesheim aufgenommen werden. Es ist ein Gegner, den Höpfner noch nicht so richtig einzuschätzen weiß. „Sie haben bislang zwei Gesichter gezeigt. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen, aber es ist ein Derby und jeder bei uns ist extrem motiviert“, betont Höpfner. wy