AdUnit Billboard
Fußball

Beide A-Ligisten auswärts gefordert

Für die SG Viernheim geht es zur SG Hohensachsen. Die Reserve des TSV Amicitia ist zu Gast bei der TSG Weinheim 2

Von 
JR
Lesedauer: 

Viernheim. Nach der schwachen Ausbeute am vergangenen Wochenende mit nur einem Zähler aus zwei Partien sind die beiden Viernheimer A-Ligisten am Sonntag, 25. September, auswärts gefordert. Die Reserve der Blau-Grünen gastiert bei der TSG Weinheim 2, während die Orangenen bei der SG Hohensachsen auf dem Prüfstand stehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

SG Hohensachsen – SG Viernheim (Sonntag, 15 Uhr): Das wird keine einfache Aufgabe für die Viernheimer, denn Hohensachsen wird stark eingeschätzt und ist auf eigenem Platz nur schwer zu besiegen. Allerdings haben die Gastgeber derzeit zwei Zähler weniger auf dem Konto als die Südhessen und rangieren deshalb zwei Ränge hinter dem Namensvetter auf Platz acht. Das soll sich am Sonntag aber ändern, geht es nach dem Willen der Hausherren.

Die Viernheimer dürften da sicher etwas dagegen haben. Nach vier Siegen in sechs Begegnungen und einem guten sechsten Platz sind die Orangenen erfolgreich in die Saison gestartet und haben zuletzt immer viel Selbstvertrauen an den Tag gelegt. Entscheidend wird sein, wie man die gegnerischen Angreifer in Schach halten kann und wie gut die eigenen Stürmer treffen.

Mehr zum Thema

Fußball

Mit viel Selbstvertrauen

Veröffentlicht
Von
JR
Mehr erfahren
Fußball

Nur einen Punkt aus zwei Partien geholt

Veröffentlicht
Von
JR
Mehr erfahren
Fußball

A-Junioren haben Gelegenheit zum Punkten

Veröffentlicht
Von
Sandra Usler
Mehr erfahren

TSG Weinheim 2 – TSV Amicitia Viernheim 2 (Sonntag, 15 Uhr): Dass die Blau-Grünen nicht gut mit der Favoritenrolle zurechtkommen, hat sich am vergangenen Spieltag gezeigt, als man in heimischer Umgebung in der Schlussphase einen Drei-Tore-Rückstand wettmachen musste, um zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Entsprechend vorsichtig sollte das Team von Trainer Tobias Kleiner am Sonntag bei der TSG Weinheim 2 agieren, die nach fünf Niederlagen punktlos im Tabellenkeller rangiert.

Weinheim nimmt noch ohne Punktgewinn den vorletzten Tabellenplatz ein, hat aber auch erst fünf Partien ausgetragen. Das junge Team hat noch Luft nach oben, muss neben den spielerischen Fähigkeiten aber noch in Sachen Durchsetzungsvermögen und Abgeklärtheit zulegen. So wurde die Partie in Lützelsachsen nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren. JR

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1