AdUnit Billboard
Kultur

Neuer Direktor am Technoseum

Andreas Gundelwein tritt Amt im Januar an

Von 
Vs
Lesedauer: 

Andreas Gundelwein wird neuer Direktor und Stiftungsvorstand am Technoseum in Mannheim. Damit folgt Gundelwein ab 1. Januar 2023 auf Professor Hartwig Lüdtke, der sein Amt im September 2022 nach mehr als 16 Jahren am Landesmuseum für Technik und Arbeit niederlegt und in den Ruhestand geht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gundelwein war als Museumsmanager bisher Bereichsleiter für Ausstellungen und Sammlungen am Deutschen Museum in München. Das Technoseum freut sich, dass ein erfahrener Nachfolger auf die Stelle von Professor Lüdtke nachrückt. „Durch seine vielfältigen Erfahrungen in Museen und anderen Kultur- und Forschungseinrichtungen bringt er die besten Voraussetzungen mit, das Technoseum als eines der großen Technikmuseen in Deutschland erfolgreich zu führen“, betont Petra Olschowski, Staatssekretärin und Stiftungsratsvorsitzende, in einer Pressemeldung des Technoseums. Gleichzeitig dankt sie auch Professor Lüdtke für sein jahrelanges Engagement.

Andreas Gundelwein wird neuer Direktor am Technoseum. © Technoseum

Auch Michael Grötsch, Kulturbürgermeister der Stadt Mannheim, wird in der Pressemeldung mit Dankesworten an Lüdtke zitiert: „Ihm gelang es, 200 Jahre Technik- und Sozialgeschichte für ein breites Publikum anschaulich zu vermitteln und erlebbar zu machen. Das Haus ist somit für eine erfolgreiche Staffelübergabe gut aufgestellt.“ An Gundelwein hat der Kulturbürgermeister die Erwartung, dass er das Museum weiter stärkt und zur Weiterentwicklung mit neuen Ideen beträgt, heißt es weiter.

Mehr zum Thema

Technoseum

Andreas Gundelwein neuer Direktor des Technoseums in Mannheim

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Uniklinikum

Franz Resch geht in Ruhestand

Veröffentlicht
Von
Vs
Mehr erfahren
Archäologie

Wichtige Schätze der Antike bleiben in Mannheim

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren

Gundelwein hat nach seinem Zivildienst in Hamburg und Freiburg Ur- und Frühgeschichte, Bodenkunde und Geologie studiert. Er promovierte an der Universität Hamburg im Fachbereich Geowissenschaften. Seit 2014 war er am Deutschen Museum in München tätig und hat die neue Zweigstelle des Museums in Nürnburg mitaufgebaut.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1