AdUnit Billboard
Corona

Hier wird in den kommenden Tagen in Mannheim geimpft

Von 
Stefanie Ball
Lesedauer: 
Impfen, so lange der Vorrat reicht! Auch für Mittwoch gibt es noch freie Termine in Mannheim. Für viele Impfaktionen ist keine Anmeldung nötig. Ein Überblick.

Mannheim. In der Mensa der Geschwister-Scholl-Schulen auf der Vogelstang findet morgen (Mittwoch, 29. Dezember) von 10 bis 18 Uhr eine große Impfaktion statt (Erst- und Zweitimpfung sowie Booster-Impfung). 1000 Dosen (Biontech und Moderna) stehen zur Verfügung, die Altersgrenze liegt bei zwölf Jahren. Jeder, der kommt, wird geimpft, eine Anmeldung ist nicht nötig, aber möglich. Weitere Infos gibt es auch auf der Website von Thomas Erhardt, Hals-Nasen-Ohren-Arzt in der Gartenstadt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Corona in der Region

Aktuelle Zahlen

Coronavirus aktuell: Fallzahlen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Main-Tauber-Kreis

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Täglich aktualisierte Grafiken

Coronavirus in Mannheim: Fallzahlen, Sieben-Tage-Inzidenz und Impfungen

Veröffentlicht
Von
Daniel Kraft
Mehr erfahren
Das Wichtigste auf einen Blick

Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Auch ein Angebot für Kinderimpfungen (für unter 12-Jährige) gibt es an diesem Mittwoch - und zwar in der Kinderarztpraxis von Musa Kockaya in Wallstadt (Buchener Str. 12) an. Auch hier ist eine Anmeldung möglich, ansonsten einfach vorbeikommen! Geimpft wird von 12.30 Uhr bis 18.30 Uhr.

Ebenfalls unter Zwölfjährige (aber auch ältere Kinder sowie Erwachsene) können sich im Alten Stromwerk in der Neckarstadt-West (Fardelystraße 1-3) impfen beziehungsweise boostern lassen; das Angebot ist kurzfristig in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt der Stadt entstanden; um den Ablauf zu vereinfachen, wird um vorherige Terminvereinbarung gebeten. Die Impfaktion gilt für Mittwoch, Donnerstag und Silvester.

Der Impfbus steht am Mittwoch auf der Hochstätt (Netto-Parkplatz). Geimpft wird außerdem sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag (30. Dezember) im Kulturhaus Käfertal und im Volkshaus Neckarau (jeweils von 12 bis 18 Uhr). Auch im Kommunalen Impfzentrum (KIZ) im Rosengarten wird an den zwei Tagen vor Silvester noch geimpft - mit Termin und ohne Termin (zwischen 15 und 18 Uhr, möglicherweise entstehen Wartezeiten). Das KIZ stand bislang nur über 30-Jährigen offen, nun können alle Personen ab zwölf Jahren geimpft werden, einzige Voraussetzung: Der Hauptwohnsitz muss Mannheim sein.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Am Donnerstag kann man sich zusätzlich noch bei IKEA in Sandhofen seinen Piks abholen. Eine Anmeldung ist bei all diesen Angeboten nicht nötig! Mit Termin ist eine Impfung im Impfpunkt am Universitätsklinikum möglich.

Die Stadt Mannheim aktualisiert laufend ihre Übersicht zum Impfangebot auf ihrer Website.

Mitzubringen sind Impfpass (falls vorhanden, wer keinen hat, erhält vor Ort eine Bescheinigung), Personalausweis, Krankenkassenkarte sowie der Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoff (auf der Website des Robert-Koch-Instituts). Unter 16-Jährige müssen bei ihrer Impfung von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

Mehr zum Thema

Corona

Impfungen im Rhein-Neckar-Kreis: Viele Termine für Kinder und Erwachsene buchbar

Veröffentlicht
Von
Michael Ströbel
Mehr erfahren
Impf-Rallye

Weinheim: Initiative setzt in zwei Tagen über 1000 Spritzen

Veröffentlicht
Von
Verena Müller
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Freie Autorin

Thema : Coronavirus - aktuelle Entwicklungen im Überblick

  • Diffuses Infektionsgeschehen Meiste Corona-Cluster in Mannheim im privaten Bereich

    Das Infektionsgeschehen in Mannheim beschreibt die Stadt als diffus. Die meisten Cluster gebe es mittlerweile im privaten Bereich. Gleichwohl sinkt die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern.

    Mehr erfahren
  • Corona und Bildung Leiterin einer Ludwigshafener Brennpunktschule: „Einige haben im Lockdown Deutsch verlernt“

    98 Prozent der 430 Schülerinnen und Schüler der Ludwigshafener Gräfenauschule haben einen Migrationshintergrund. In der Pandemie bringt das besondere Herausforderungen mit sich, wie die Rektorin berichtet.

    Mehr erfahren
  • Pandemie Wieder Ältere betroffen - auch St. Elisabeth in Bürstadt

    Die Corona-Infektionen breiten sich im Kreis Bergstraße rasant aus, vor allem wegen der Variante Omikron. Das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Bürstadt hat nach einem Corona-Ausbruch einen Besuchsstopp verhängt.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1