Kinderbuch

"Willy Werkel baut ..." ist das Richtige für kleine Bastlerinnen und Bastler

Von 
Gabriele Hoffmann
Lesedauer: 

Eltern haben manchmal wenig Verständnis dafür, was ihre Söhne und Töchter alles sammeln. Unter ihren Betten finden sich Wellblechreste, alte Scheren, Schrauben, Karosserieteile, Deckel, und weiß die Elster was noch alles. Aber genau das alles kann man gut gebrauchen, wenn man ein Auto, ein Flugzeug oder ein Schiff bauen will. Und das will Willy, und er kann das auch! In diesem Sammelband können Kinder genau nachvollziehen, wie das geht.

AdUnit urban-intext1
© Urachhaus

Genaue, detaillierte Zeichnungen und der Text erklären Schritt für Schritt die Konstruktionen, wie man aus einem Schrotthaufen ein funktionierendes, hübsches Auto bauen kann, wie man ein buntes Segelboot Fahrt aufnehmen lassen kann und wie man aus alten Fahrradpedalen und zwei Brettern einen Propeller für ein kreisendes, springendes, aufwärts und aufwärtssteigendes Flugzeug verwandeln kann. Und weil Mütter und Väter selten mit ihren Kindern auf solch abenteuerliche Reisen gehen wollen, ist es gut, dass Willy seinen Boxer Buffa mitnehmen kann. Die Eltern hoffen dann, dass die beiden auch wieder nach Hause zurückfinden. Kein Problem, die Maus „Lindbergh“ ist mit Karte dabei (erschienen im Verlag Urachhaus).

Expertin für Kinderbücher

Gabriele Hoffmann ist Diplom- Pädagogin, Kinderbuch-Expertin und Initiatorin des „Heidelberger Leander“. Auf dieser Seite stellt sie regelmäßig Bücher für Kinder vor.

Mehr Tipps unter leseleben.de