Bundestagswahl

Abgeordnete der Metropolregion Rhein-Neckar

Ein Überblick der Abgeordneten aus Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und Südhessen.

Bild 1 von 15

Isabel Cademartori hat im Bundestagswahlkreis Mannheim für die SPD das Direktmandat errungen.

© Uwe Anspach

Bild 2 von 15

Melis Sekmen (Grüne) war auf Platz 16 ihrer Landesliste gesetzt - und zieht nun ebefalls für Mannheim in den Bundestag ein.

© Grüne

Bild 3 von 15

Der Mannheimer FDP-Politiker Konrad Stockmeier zieht über die Landesliste in den Bundestag ein. Er ist auf Platz 13 seiner Partei.

© FDP

Bild 4 von 15

Bei Gökay Akbulut (Linke) aus Mannheim galt mit dem Listenplatz zwei ihrer Landesliste der Wiedereinzug bereits am Sonntag als recht sicher.

© Linke

Bild 5 von 15

Franziska Brantner (Bündnis 90/Die Grünen), die baden-württembergische Spitzenpolitikerin ihrer Partei für die Bundestagswahl steht in einem Fernsehstudio des SWR vor einer Wahlsendung. Das erste Grünen-Direktmandat im Land geht nach Heidelberg.

© Bernd Weißbrod/dpa

Bild 6 von 15

AfD-Kandidat Malte Kaufmann landet bei der Bundestagswahl im Wahlkreis Heidelerg an fünfter Stelle. Auch er zieht über die Landesliste in den Bundestag ein - Kaufmann steht auf Listenplatz sieben.

© Marcus Schwetasch

Bild 7 von 15

Im Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal geht das Direktmandat an Christian Schreider (SPD).

© Stephan Alfter

Bild 8 von 15

Armin Grau (Grüne) hat das Ergebnis im Wahlkreis Ludwigshafen-Frankenthal (207) gegenüber der vergangenen Wahl verdoppelt und dieses Mal 11,2 Prozent erreicht. Er zieht über Listenplatz vier in den Bundestag ein.

© Christoph Blüthner

Bild 9 von 15

Michael Meister (CDU) das Direktmandat im Wahlkreis Bergstraße gewonnen.

© Inga Haar

Bild 10 von 15

SPD-Kandidat Lars Castellucci vom Wahlkreis Rhein-Neckar zieht über Landeslistenplatz zehn in den Bundestag ein.

© Marijan Murat/dpa

Bild 11 von 15

Über Listenplatz acht seiner Partei zieh FDP-Kandidat Jens Brandenburg vom Wahlkreis Rhein-Neckar in den Bundestag ein.

© Tobias Koch/Pressefoto

Bild 12 von 15

CDU-Kandidat Olav Gutting sicherte sich das Direktmandat im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen.

© Privat

Bild 13 von 15

Isabel Mackensen-Geis vom Wahlkreis Neustadt-Speyer rückt über die SPD-Landesliste (Platz vier) in den Bundestag nach.

© Inga Haar/Pressefoto

Bild 14 von 15

FDP-Kandidat Manuel Höferlin vom Wahlkreis Worms zieht über Listenplatz fünf seiner Partei in den Bundestag ein.

© Ruffler

Mehr zum Thema

Heidelberg/Neckar-Bergstraße

Grüne und AfD vertreten Heidelberg in Berlin

Dem neu gewählten Bundestag werden keine Heidelberger Vertreter von SPD und CDU mehr angehören. Das geht aus den Bekanntmachungen des Bundeswahlleiters hervor. Künftig werden die Grüne Franziska Brantner (Direktmandat) und der ...

Veröffentlicht
Von
tge
Mehr erfahren
Wahl

Wer macht im Wahlkreis Ludwigshafen-Frankenthal (207) das Rennen bei der Bundestagswahl?

Verteidigt die CDU ihr Direktmandat oder profitiert die SPD vom Umfrage-Hoch und gewinnt den Wahlkreis? Und schneidet die AfD wieder so stark ab wie bei der Bundestagswahl 2017? In Wahlkreis 207 ist es spannend bis zum Schluss.

Veröffentlicht
Von
Till Börner
Mehr erfahren
Bundestagswahl

Entscheidung naht: Wer holt das Direktmandat in Mannheim?

Schafft es Isabel Cademartori (SPD) mit dem Scholz-Effekt? Oder die Grüne Melis Sekmen an ihrem Geburtstag? Oder ist CDU-Mann Roland Hörner der lachende Dritte? Die Lage im Wahlkreis Mannheim.

Veröffentlicht
Von
Timo Schmidhuber
Mehr erfahren

Bild 15 von 15

Ebenfalls in den Bundestag schaffte es - über Listenplatz drei seiner Partei - FDP-Mann Till Mansmann vom Wahlkreis Kreis Bergstraße.

© Deutscher Bundestag/Achim Melde/dpa

Fotos aus der Region

Evangelische Kirche Amtseinführung von Pfarrerin Franziska Beetschen in Schwetzingen

In einem Festgottesdienst mit anschließendem Umtrunk fand die Amtseinführung der Pfarrerin Dr. Franziska Beetschen am 1. Advent statt.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
11
Mehr erfahren