Videos

Lokales Mundartglosse: "De Kall mähnt: Geb ma än Hausmedscha!"

Mannheim, 04.04.2020: Fria, do hodd im Erdgschoss, also nooch kuriosa Zehlart vunn monschä Kurpelza im „ärschdä Schdock“, awwa jednfalls unnä, die Schmiddn gewøhnt. Dess war än Besä, än Scherwä, än Dragøna, wønna wissd, wass isch mähn.

Mehr zum Thema

Mundartglosse (mit Video) De Kall mähnt: "Geb ma än Hausmeschda!"

Veröffentlicht
Von
de Kall
Mehr erfahren

Thema : De Kall mähnt - Mundartglosse

  • De Kall mähnt Der Kurpfälzer hängt an seinen Sachen und sagt: "Wass weg iss, bleibt drø!"

    In seiner Samstagskolumne geht Kolumnist Kall unter anderem der Frage nach, warum die Kurpfälzer Erbeerkuchen "mit ohne Sahne" essen und in der Tram "mit ohne Fahrschein" erwischt werden - natürlich wie immer in Mundart.

    Mehr erfahren
  • De Kall mähnt Vorschlag für Videokonferenzen: "Rundä Räschdeggä im Kwadrad"

    "Isch bin geblettlt“, sagt ma, wønn ma schproochloos iss. Vor Riehrung odda aus Iwwaraschung – odda awwa a, weil disch äni odda äna midd ännarä umeeglischä Bemärgung vor de Kopp gschdoßä hodd.

    Mehr erfahren
  • Kolumne De Kall mähnt Kall meint: Mund- und Handwerk gehören zusammen

    In seiner aktuellen Kolumne spricht unser Mundartkolumnist Kall über einige Zusammenhänge von Hønd- unn Mundwärk in der Kurpfalz - eine kuriose Angelegenheit.

    Mehr erfahren