AdUnit Billboard
Tischtennis-Verbandsliga

TTC II verkauft sich teuer

Personalprobleme beim Auftakt

Von 
cpa
Lesedauer: 

Lampertheim. „Die erwarteten Probleme haben sich leider verstärkt“, sagte Uwe van gen Hassend, der Vorsitzende des TTC Lampertheim, nach der 4:9-Auftaktniederlage der TTC-Herren II bei Blau-Weiß Münster in der Tischtennis-Verbandsliga Süd. Weil sich die Kaiser-Brüder Stephan und Matthias Kaiser aus privaten Gründen abmeldeten, stand der Drittliga-Reserve mit Edwin Pleyer nur eine Stammkraft zur Verfügung. Spieler aus der dritten, vierten und fünften Mannschaft sprangen ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Sie haben ihre Freizeit geopfert, damit der Verein überhaupt antreten kann“, sprach van gen Hassend den Beteiligten „ein großes Lob“ aus.

Der TTC II verkaufte sich teuer. Pleyer punktete im Doppel mit Frank Unterseher und besiegte Münsters Nummer eins Dietmar Günther. Auch Christopher Luft und Cevdet Uzer waren im Einzel erfolgreich. Zwei weitere Partien gaben Luft und Daniel Wagner im mittleren Paarkreuz erst im fünften Satz mit 10:12 verloren.

Mehr zum Thema

Tischtennis

„Viele haben Anschluss verloren“

Veröffentlicht
Von
cpa
Mehr erfahren
Tischtennis

Im Ziel vereint

Veröffentlicht
Von
Reiner Bohlander
Mehr erfahren

Am 8. Oktober (18.30 Uhr) kommt Hessenliga-Absteiger TTC Heppenheim II. cpa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1