Tischtennis

Müller-Abschied schmerzt St. Pius

Verbandsklasse-Primus will aber „oben mitmischen“

Von 
bol
Lesedauer: 

Mannheim. Tischtennis-Verbandsligist DJK Käfertal/Vogelstang ist mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. Die DJK unterlag beim Ligasiebten BJC Buchen mit 6:9 und bleibt in der Tabelle auf dem viertletzten Platz, der am Saisonende die Abstiegsrelegation bedeuten würde.

Nach den Eingangsdoppeln lagen die DJK-Spieler mit 1:2 in Rückstand. Robert Hackmann besiegte die Buchner Nummer eins, Martin Makuch, mit 3:1-Sätzen und schaffte das 2:2. Doch in der Folge verlor die Spielgemeinschaft drei Einzel in Folge – 2:5. Dominik Schwarz und Dirk Recktenwald verkürzten für die Mannheimer nochmals auf 4:5, doch das vordere Paarkreuz der DJK, Hackmann und Marc Adler, gab seine Begegnungen ab. Buchen zog wieder auf 8:4 weg. Luis Miguel Oliveira Neves und Recktenwald ließen die Mannheimer beim 8:6 noch einmal hoffen, doch DJK-Kapitän Dominik Schwarz war gegen den Buchner Eugen Albrecht chancenlos und verlor mit 0:3. Die DJK Käfertal/Vogelstang kassierte so die achte Saisonniederlage. Die Mannheimer haben nun bis zum 11. Februar Pause, dann steht für den Verbandsligisten die Partie beim FC Lohrbach an.

9:5-Sieg bringt Tabellenführung

Die DJK St. Pius muss künftig ohne Moritz Müller auskommen. © Binder

Besser lief es für die Herren der DJK St. Pius. Das Team um Sebastian Tiemann gewann beim VfB Mosbach-Waldstadt mit 9:5 und eroberte sich damit die Tabellenführung in der Verbandsklasse zurück. „Wir haben eine super Vorrunde gespielt, die knappen Partien gewonnen. Ich selbst habe dabei über meinem Limit gespielt, alle Akteure waren toll“, sagt Tiemann, der aber anfügt: „Leider steht uns mit Moritz Müller, der auf der Position fünf eine Bilanz von 9:2-Siegen hatte, aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Deshalb wird die Rückrunde wohl nicht mehr so gut verlaufen. Den Tabellenzweiten SV Adelsheim sehe ich als favorisiert an. Aber natürlich wollen wir so lange wie möglich oben mitmischen.“

Mehr zum Thema

Fußball

Fehlheim erstmals Hallencup-Sieger

Veröffentlicht
Von
Claudio Palmieri
Mehr erfahren

In Mosbach holten die Doppel Tiemann/Marcus Wiegand und Philipp Bayer/Patrick Merz sowie in den Einzeln Tiemann, Wiegand, Ralf Günther (2), Aaron Heinz (2) und Bayer die Punkte für die Neuhermsheimer, die am 29. Januar beim TTV Weinheim-West II spielen. bol