AdUnit Billboard

Peter W. Ragge

Redaktion : Chefreporter, vorwiegend für die Lokalredaktion tätig, bewegt sich gerne überall im lokalen Kulturleben ebenso wie im "Blaulichtmilieu" von Feuerwehr und Rettungsdiensten oder unter Fasnachtern, ist in seinem Heimatstadtteil Wallstadt ebenso oft unterwegs wie für die Wochenendbeilage auf "Zeitreise" zu historisch bedeutsamen Orten in der gesamten Region. Als gebürtiger Mannheimer, Lokalpatriot und Lokaljournalist seit über 30 Jahren seiner Stadt, ihren Vereinen und Bürgern eng, aber nicht unkritisch verbunden. Kämpft gerne für den Erhalt lokaler Identität und lokaler Baudenkmäler. 2. Vorsitzender des Hilfsvereins Mannheimer Morgen, dem Träger der Aktion "Wir wollen helfen".

Veröffentlichungen

Reiss-Engelhorn-Museen

Die Eiszeit - ein Begriff, den ein Mannheimer Forscher prägte

Ein Mannheimer hat 1837 einen heute weltweit verwendeten Begriff geprägt - aber es weiß kaum einer: Karl Friedrich Schimper ist der Pionier der Theorie von den Eiszeiten. Jetzt wird er doch noch geehrt.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Stadtgeschichte

Heute vor 50 Jahren: Was das Ende der städtischen Polizei für Mannheim bedeutete

„Ein Trauerspiel“, kommentierte der „MM“ damals. Denn vor 50 Jahren, durch den gescheiterten Bürgerentscheid am 26. September 1971, wurde die städtische Polizei in Mannheim verstaatlicht.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Reiss-Engelhorn-Museen

Im Römerschiff anrudern gegen dreckige Flüsse

Der als „Schwimmender Professor“ bekannte Andreas Fath und Wilfried Rosendahl, Generaldirektor der Reiss-Engelhorn-Museen, haben sich einen besonderen Wettstreit geliefert – per Römerschiff.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Stadtgeschichte

Der Vorbote einer nie gebauten U-Bahn

Vor 50 Jahren ist Mannheims erste und bis heute einzige U-Bahn-Strecke in Betrieb genommen worden. Letztlich umfasst sie nur die Haltestelle Dahlbergstraße -zwar gab es viele weitere Pläne, verwirklicht wurden sie aber nie.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Feudenheim

„Ein Ding der Unmöglichkeit“

„Es schmerzt schon sehr“, seufzt Kerstin Bäumer. Die Vorsitzende des Kerwevereins Feudenheim musste die Feudenheimer Kerwe, die sonst stets Mitte Oktober mit verkaufsoffenem Sonntag stattfindet, offiziell absagen.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Wallstadt

Weiter eine „Mangelsituation“

In Wallstadt sind Plätze in Kindergarten und Krippe nach wie vor Mangelware. Der Stadtteil gelte als „teilweise unterversorgt“, räumte Andrew Ballantyne vom Jugendamt in der öffentlichen Sitzung des Bezirksbeirats ein.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Mannheim

Bilanz: Kriminalität in den östlichen Stadtteilen nimmt ab

„Sehr erfreulich“ nannte Sitzungsleiter, Stadtrat Alexander Fleck, was die Polizei im Bezirksbeirat Wallstadt präsentierte. Danach sei die Kriminalität im vergangenen Jahr „insgesamt zurückgegangen“.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Käfertal

Chefsessel im Revier wieder leer

Anja Köhler, seit drei Jahren Leiterin des Polizeireviers Käfertal, hat das Revier und Mannheim verlassen. Die Polizeioberrätin ist als Lehrerin an die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg berufen worden.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Vereine

Enorm engagierte Ladys

Die Ursprungsidee bestand darin, gemeinsam gebrauchte Kleider zu verkaufen. Daraus entwickelte sich der Deutsch-Amerikanische Frauenarbeitskreis. 70 Jahre später besteht der Verein noch immer.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Luisenpark

Die ersten Pflanzen für die Mannheimer Buga 2023 sind gesetzt

Mit Stauden fing es an, im November sollen Rosen folgen: Es geht los mit den Pflanzungen für die Bundesgartenschau 2023. Dabei verfolgen die Gärtnerinnen und Gärtner gleich mehrere Ziele.

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1