Manfred Loimeier

Redaktion : Manfred Loimeier ist seit 1990 Redaktionsmitglied des "Mannheimer Morgen", arbeitete zunächst als Medien-, dann als Reise- und später als Wissenschaftsredakteur. Nach mehreren Auszeiten stieg er als Redakteur für die Seite "Welt und Wissen" wieder ein, verantwortete dann auch die Politikseiten und leitete schließlich den Newsroom. Seit 2021 ist er für Etats und Budgets zuständig und vertritt, wenn angebracht, den Chefredakteur.

Veröffentlichungen

Interview

Wie Friedrich Schillers Lyrik in den Osten Afrikas kam

Im Interview mit dem "MM"-Afrikaexperten Manfred Loimeier spricht Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah über Deutschlands Bedeutung im historischen Bewusstsein der Menschen Tansanias

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Literatur

Versehrte Körper

Im vergangenen Jahr hat die Schriftstellerin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga den Friedenspreis des deutschen Buchhandels erhalten. Der Orlanda Verlag vervollständigt nun die Trilogie von Friedenspreisträgerin

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Literatur

"Nachleben": Pflichtlektüre für Deutschsprachler

„Nachleben“, der jüngste Roman von Nobelpreisträger Abdulrazak Gurnah und der deutschen Kolonialvergangenheit und Nachkriegszeit gewidmet, erscheint in deutschsprachiger Übersetzung

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Literatur

Das andere Gesicht der USA

Die Wiederentdeckung afro-amerikanischer Autorinnen und Autoren geht weiter, und wieder ist es der Deutsche Taschenbuchverlag, der dies mit einem weiteren Werk von James Baldwin bewerkstelligt.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Roman

Literatur für den Augenblick

Mit seinem Debütroman „Tram 83“ wurde der kongolesische Autor Fiston Mwanza Mujila berühmt. Jetzt hat der auch als Lyriker und Dramatiker erfolgreiche Schriftsteller einen neuen Roman vorgelegt.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Literatur

Scholastique Mukasonga und Chimamanda Ngozi Adichie erinnern sich

Die afrikanischen Autoren Scholastique Mukasonga und Chimamanda Ngozi Adichie haben Bücher über ihre Erinnerungen an Mutter und Vater geschrieben. Die deutschen Übersetzungen sind jetzt erschienen.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Roman

Nobelpreisträger Abdulrazak Gurnah erzählt von Zerwürfnis und Versöhnung

Mit der Neuauflage von „Ferne Gestade“ fährt der Penguin Verlag fort, das Werk des Literaturnobelpreisträgers Abdulrazak Gurnah zugänglich zu machen. Der Roman handelt auch von der Vergangenheit des geteilten Deutschland.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Geschichte

Nationalsozialismus: Das Ludwig-Frank-Denkmal in Mannheim erinnert an den Falschen

Er soll sich gerühmt haben, 1933 das Ludwig-Frank-Denkmal gesprengt zu haben. Bewiesen ist es nicht. Aber aus Unterlagen in Archiven geht eine bisher nicht erzählte, erschreckende Geschichte hervor. Eine Spurensuche.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Kunst des Nationalsozialismus

Mannheimer Luisenpark: Wie umgehen mit der Skulptur aus NS-Zeit - drei Ansichten

Der Bildhauer Bernhard Bleeker setzte in Mannheim nicht nur mit seinem Kunstwerk „Jüngling mit Speer“ zweifelhafte Akzente. Wie soll mit der Skulptur umgegangen werden? Drei Aspekte kristallisieren sich heraus.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren
Interview

Damon Galgut im Gespräch: „Die ländliche Kulisse ist ansprechender“

Der südafrikanische Autor Damon Galgut kann Städten als Schauplätzen seiner Bücher nichts abgewinnen.

Veröffentlicht
Von
Manfred Loimeier
Mehr erfahren