AdUnit Billboard
Podcast "Mensch Mannheim" - Aktuelle Themen zum Hören und Diskutieren - Folge 32

Wie Andrea Kadenbach den Mannheimer Hauptbahnhof zum Erlebnisort machen will

Von 
Karsten Kammholz
Lesedauer: 
Bahnhofsmanagerin Andrea Kadenbach im „MM“-Podcaststudio. © J. Wadle

Mannheim. Was heißt es eigentlich, einen Bahnhof zu „managen“? Was genau macht Andrea Kadenbach, damit die täglich mehr als 110 000 Gäste im Mannheimer Hauptbahnhof reibungslos ab- und anreisen oder umsteigen können? Im Podcast „Mensch Mannheim“ berichtet Kadenbach über ihre spannende Aufgabe, die sie seit 2019 ausübt, erzählt von ihrem beruflichen Weg beim Arbeitgeber Bahn – und formuliert auch ihre Vision für den Bahnstandort Mannheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1


„Alltag in dem Sinne gibt’s fast gar nicht“, sagt die Bahnhofsmanagerin. Sie ist eine von 46 mit dieser Aufgabenbezeichnung in Deutschland, und ihre Verantwortung geht weit über Mannheim hinaus: 145 weitere Bahnhöfe im nördlichen Baden-Württemberg muss sie in Schuss halten. Ein Job, der Organisationstalent, technisches und finanzielles Verständnis erfordert. Und in Zukunft noch mehr – denn Kadenbach setzt vor allem in Mannheim auf viel mehr Passagiere als heute.

Der Hauptbahnhof sei ein „Korrespondenzbahnhof“, wo sich mehrere Linien treffen, und von dem man in alle Richtungen reisen könne, erklärt Kadenbach. Und als einer der bundesweit wichtigsten Knotenpunkte soll auch Mannheim aufgewertet werden. Sie sagt: „Wir wollen ein Wachstum erreichen im Fernverkehr um 100 Prozent und im Regionalverkehr um 50 Prozent bis 2030 – also in einem relativ kurzen Zeitraum diese enorme Erhöhung.“

Gleichzeitig soll der Hauptbahnhof seinen Charakter verändern. „Jenseits einer Reiseabsicht“ wolle sie die Menschen mit Kunstaktionen ins Gebäude locken, etwa mit Fotografien. Auch die seit Jahren veranstalteten Jazzkonzerte seien ein guter Grund, den Hauptbahnhof zu besuchen. Das Thema Musik will sie künftig noch stärker im Bahnhof verankern. Kooperationen – etwa mit dem Stadtmarketing – sollen dabei helfen, einen Erlebnisort zu erschaffen, den die Mannheimerinnen und Mannheimer als solchen auch wahrnehmen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Warum sie das Gebäude als einen Rohdiamanten bezeichnet und wie sie die Aufenthaltsqualität steigern will, auch das verrät Andrea Kadenbach in dem Podcast-Interview.

Mehr zum Thema

Podcast "Mensch Mannheim"

Warum DLRG-Vertreterin Thekla Südhof eine Generation von Nichtschwimmern befürchtet

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren
Podcast "Mensch Mannheim"

Wie Christian Sommer Mannheim zur Startup-Hochburg machen will

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren
Podcast "Mensch Mannheim"

Wie Lateinstudentin Janina Huber zur profilierten Weinexpertin wurde

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren

Chefredaktion Chefredakteur

Thema : Mensch Mannheim - Interview-Podcast

  • Neue Folge Podcast "Mensch Mannheim": Manfred Fuchs spricht über sein faszinierendes Leben

    Unternehmer und Künstler, Ehrenbürger und Wohltäter: Anlässlich seiner Benefizausstellung zugunsten des MM-Hilfsvereins "Wir wollen helfen" erzählt Manfred Fuchs im Interview von seinem karitativem Engagement und seinen Werken.

    Mehr erfahren
  • Neue Folge Podcast "Mensch Mannheim": Mit diesen Events soll Mannheim attraktiv bleiben

    Sie hat die Maimess organisiert und hat noch einiges vor in Mannheim: Christine Igel, Geschäftsführerin der Event & Promotion Mannheim, spricht im Podcast "Mensch Mannheim" über ihre Ideen für die Stadt.

    Mehr erfahren
  • Neue Folge Podcast "Mensch Mannheim": Die unbekannten Weltsensationen der Reiss-Engelhorn-Museen

    Wilfried Rosendahl ist seit Anfang 2021 Generaldirektor der REM - und will sein Haus bekannter machen. Vor allem will er zeigen, wie spektakulär die Forschungen in seinen Laboren sind. Im Podcast "Mensch Mannheim" verrät er mehr.

    Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1