AdUnit Billboard
Haftbefehl

Verdacht auf Überfall

34-Jähriger soll Tankstelle ausgeraubt haben

Von 
dir/pol
Lesedauer: 

Wegen des dringenden Verdachts, eine Tankstelle überfallen zu haben, ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim ein 34-Jähriger am Dienstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt worden. Dieser erließ umgehend Haftbefehl. Der Beschuldigte soll in der Nacht von Mittwoch, 22. Juni, auf Donnerstag, 23. Juni, eine Tankstelle in der Seckenheimer Straße überfallen zu haben. Der 34-Jährige soll gegen 2.30 Uhr maskiert den Verkaufsraum betreten und mit vorgehaltenem Messer die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Der bedrohte Angestellte überreichte daraufhin einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag, mit dem der Tatverdächtige anschließend geflüchtet sein soll.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Rahmen der Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gelang es den Ermittlern, Videomaterial einer Überwachungskamera sicherzustellen und dieses aufzuarbeiten. In Verbindung mit eingegangenen Hinweisen konnte der 34-Jährige schließlich als Tatverdächtiger identifiziert und festgenommen werden. Er wurde am Dienstag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen gehen nun der Frage nach, ob der 34-Jährige auch für den Überfall auf eine Tankstelle in der Möhlstraße am 24. Juni 2022 verantwortlich ist. dir/pol

Mehr zum Thema

Blaulicht

Überfall auf Tankstelle in Mannheim - Haftbefehl gegen 34-Jährigen

Veröffentlicht
Von
dk
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1