AdUnit Billboard
Krieg

Stadt Mannheim baut Feldbetten in Hallen ab und verlässt das Thomashaus

Die Stadt Mannheim reagiert darauf, dass immer weniger Menschen aus der Ukraine ankommen. Auch das Thomashaus wird aufgegeben - dafür rückt nun das Stadthaus in den Fokus.

Von 
Sebastian Koch
Lesedauer: 
Neben dem Café Czernowitz sollen Geflüchtete aus der Ukraine im Stadthaus künftig auch Informationen zu Meldewesen oder Arbeitsmarkt bekommen. © Thomas Tröster

Der Krieg in der Ukraine tobt, die „Akutphase“ der Geflüchtetenbewegung aber scheint erst einmal vorbei zu sein – und damit sind die Zeiten passé, in denen Geflüchtete nach ihrer Ankunft in Mannheim eine zentrale Anlaufstelle mit Übernachtungsmöglichkeit vorfinden: Der Mietvertrag der Stadt für das Thomashaus läuft Ende September aus. „Bislang ist das Haus Ankunfts- und

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen