Corona - Hohe Nachfrage der Belegschaft

Impfstart bei Daimler in Mannheim - Hohe Nachfrage der Belegschaft

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 

Mannheim. Bei Daimler – also im Lkw-Motorenwerk und bei Evobus – beginnt an diesem Donnerstag die Corona-Impfkampagne. Das Interesse sei „sehr groß“, teilte ein Konzernsprecher auf Anfrage mit. Auf dem Werksgelände gibt es demnach zwei Impfstraßen, in denen im Fünf-Minuten-Takt die Beschäftigten aufgeklärt und gegen das Coronavirus immunisiert werden können.

AdUnit urban-intext1

Anmeldung auf Online-Plattform

Verimpft wird zunächst Biontech/Pfizer. Über die Zahl der verfügbaren Dosen machte der Sprecher keine Angaben. „Bei ausreichender Impfstoffverfügbarkeit sind täglich über 140 Impfungen möglich“, erklärte er lediglich. Am Standort sind insgesamt rund 8300 Menschen beschäftigt. Daimler ist nach dem Pharmakonzern Roche zweitgrößter Arbeitgeber der Stadt.

Die Beschäftigten können sich über eine Online-Plattform registrieren. Das medizinische Fachpersonal besteht aus zwei Werksärzten und acht Helfern. Wie lange die Kampagne dauert, ist unklar. Das hängt vor allem davon ab, wie viele Impfdosen zugeteilt werden.

Mehr zum Thema

Aktuelle Zahlen

Coronavirus aktuell: Fallzahlen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Main-Tauber-Kreis

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Täglich aktualisierte Grafiken

Coronavirus in Mannheim: Fallzahlen, Regeln und Impfungen

Veröffentlicht
Von
Daniel Kraft
Mehr erfahren
Das Wichtigste auf einen Blick

Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Seit Montag dürfen in Deutschland auch Betriebsärzte in Unternehmen gegen das Coronavirus impfen. Allerdings sind Vakzine wegen der hohen Nachfrage derzeit knapp. „Wir möchten möglichst schnell vielen Kolleginnen und Kollegen ein Angebot machen und hoffen auf eine stabile Impfstoffversorgung“, sagte der Daimler-Sprecher. Die Kampagne läuft an allen deutschen Standorten, die Impfung ist freiwillig.

AdUnit urban-intext2

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.

Thema : Coronavirus

  • Mannheim Null neue Fälle in Mannheim am Sonntag

    Lediglich zehn weitere Fälle einer Corona-Infektion wurden dem Gesundheitsamt der Stadt über das Wochenende gemeldet – allerdings allesamt am Samstag. Damit steht in der städtischen Statistik für den Sonntag die Null.

    Mehr erfahren
  • Handel Rhein-Galerie Ludwigshafen: Center-Manager blickt vorsichtig optimistisch in Zukunft

    Mehr als ein halbes Jahr mussten die Geschäfte in der Rhein-Galerie geschlossen bleiben. Center-Manager Patrick Steidl spricht im Interview über die vergangenen Monate und wie es um die Zukunft des Shopping-Centers steht.

    Mehr erfahren
  • Ludwigshafen Weitere Lockerungen in Kraft

    Der positive Trend bei den Corona-Infektionen setzt sich in Ludwigshafen weiter fort – deshalb können sich die Bürgerinnen und Bürger von diesem Montag an über neue alte Freiheiten freuen.

    Mehr erfahren