AdUnit Billboard
Rassismus - Veranstaltung zu Schönauer Übergriffen von 1992

Diskussion mit Zeitzeugen

Von 
red/kur
Lesedauer: 

Schönau ‘92 – Nicht vergessen“: Unter diesem Motto findet auf Initiative des freien Radios Bermuda.Funk und DIDF Mannheim, am Samstag, 11. Juni, eine Talk- und Diskussionsveranstaltung im NaturFreunde Stadtheim Mannheim, Zum Herrenried 18, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Pfingstwochenende 1992 hatte sich in Mannheim-Schönau aufgrund von Gerüchten nach einem „Vatertagsfest“ der Hass gegen die damals 200 in einer ehemaligen Kaserne untergebrachten Asylbewerber entladen. Die geflüchteten Menschen in der Landeserstaufnahmeeinrichtung wurden tagelang rassistisch beleidigt, bedroht und mit Gegenständen attackiert.

Die Veranstalter diskutieren am 11. Juni mit Zeitzeugen die damaligen zivilgesellschaftlichen Proteste gegen die Übergriffe im Mannheimer Norden. Eingeladen sind Günter Urbanzyk (Altgemeinderat und Rechtsanwalt), Thomas Reutter (Journalist), Nuri Cihanbeyli (Künstler), Yahya Durusoy (DIDF-Vorstand), Hermann Rütermann (Theologe), André Neu (bermuda.funk) und Nalan Erol (DIDF-Vorstand und Gemeinderätin). Die Moderation übernimmt Silvia Kurz. Die Künstlerin Gizem aus Mannheim sorgt für ein musikalisches Programm. Die Diskussionsveranstaltung findet von 19 bis 21 Uhr statt, Einlass ist ab 18 Uhr.

Die Erinnerungsveranstaltung startet von 14 bis 17 Uhr mit einem Workshop-Angebot. Hier werden die Themen „Struktureller Rassismus“ und „Wie kann dem Alltagsrassismus Paroli geboten werden?“ diskutiert. Ein dritter Workshop ist mit Ibrahim Arslan geplant. Er überlebte die rassistischen Brandanschläge von Mölln 1992. Bei dem Anschlag verloren seine Großmutter Bahide Arslan, seine Schwester Yeliz Arslan und seine Cousine Aye Ylmaz ihr Leben. Er engagiert sich als Politischer Bildungsreferent in der Antirassismus-Arbeit. red/kur

Info: Informationen unter schoenau92-nichtvergessen.de

Mehr zum Thema

Sommerfest

Erstmals mit Flohmarkt

Veröffentlicht
Von
pj
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1