AdUnit Billboard
Zeitgeschichte - Historiker Frank Engehausen verfasst ein Buch über den Alltag der Universitätsstadt in der NS-Zeit / Seine Dokumentation schließt eine Forschungslücke

Als Heidelberg tiefbraun war

Von 
Konstantin Groß
Lesedauer: 
„Hochburg des völkisch-bornierten Nationalsozialismus“ konstatiert Frank Engehausen in seinem Buch über Heidelberg. Das Bild zeigt die Hauptstraße 1938 im „Schmuck“ von Hakenkreuz-Flaggen. © Stadtarchiv

Der Stich an der Wand seines Büros ist eindrucksvoll. Er zeigt den Theologen Johannes Sylvanus, der 1572 als angeblicher Ketzer in Heidelberg hingerichtet wird. Ein Unrechtsurteil, ohne Zweifel. Unfreiwillig passt es damit irgendwie zum Thema unseres Pressegesprächs: Denn Professor Frank Engehausen hat ein Buch über Heidelberg im Dritten Reich verfasst; Schwerpunkt sind die Unrechtsurteile der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1