AdUnit Billboard
TV Groß-Rohrheim - Rund 50 Läuferinnen und Läufer gehen auf die 4,5 und 7,5 Kilometer lange Strecke / Ausblick auf Volkslauf zum Maimarkt

Frühlingsgefühle beim Silvesterlauf

Von 
mibu
Lesedauer: 
Teilnehmer und Organisationsteam beim Silvesterlauf des TV Groß-Rohrheim. © Michael Burmeister

Groß-Rohrheim. Die Sonne schien von einem fast blauen Himmel, man hörte Vogelgezwitscher und manch einer war an diesem Tag gar mit kurzen Sporthosen unterwegs. Es hätte ein Osterlauf sein können, doch die Rede ist vom ersten Silvesterlauf des TV Groß-Rohrheim. Es war sicherlich einer der wärmsten Jahreswechsel überhaupt – ideale Bedingungen also für alle Läufer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Diese trafen sich am letzten Tag des Jahres am TV Vereinsheim hinter dem Bürgerhallenanbau. Hier gab es auch einen Zieleinlauf. Wegen Corona musste allerdings ein Gesamtstart aller Teilnehmer entfallen. Stattdessen gab es einen offenen Start.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr konnte, wer sich zuvor in einen Liste eingetragen hatte, loslaufen. Viele machten sich in kleinen Gruppen auf die zwei ausgeschilderten Strecken. Im Angebot waren 4,5 und 7,5 Kilometer. Die jeweilige Strecke konnte man walken oder laufen.

Der Turnverein orientierte sich an den anderen Silvesterläufen, die es in der Nachbarschaft seit längerer Zeit gibt, etwa in Biblis, Bürstadt oder Lorsch. Preise gibt es nicht zu gewinnen, das Dabeisein steht im Vordergrund. Und so kamen nicht nur Rohrheimer zu dem Sportevent, wie Mitorganisator Sven Bühring auf Nachfrage erklärte. Aus Rohrheim und der Umgebung waren rund 50 Läufer ans TV Heim gekommen, um die Gemarkung sportlich zu erkunden. Darunter waren auch kommunalpolitische Vertreter wie CDU-Vorsitzender Matthias Dobry oder Walter Öhlenschläger von den Bürgern für Groß-Rohrheim (BfGR), die an diesem Tag Straßen- gegen Laufschuhe gewechselt hatten. Handballtrainer Sascha Holdefehr sowie Steffen Linert von der Gemeindeverwaltung sah man ebenfalls unter den Läufern.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Gegen 15 Uhr machten sich die Mitglieder der Laufgruppe gemeinsam auf den Weg. Sie hat einen Stamm von zwölf Personen, zwei Drittel davon treffen sich regelmäßig mittwochs ab 19 Uhr an der Bürgerhalle, um gemeinsam zu laufen und sich körperlich fit zu halten. Geleitet wird das Team von Sven Bühring, der sich freut, wenn neue Teilnehmer vorbei kommen. „Wir laufen nicht nur, sondern machen zwischendurch auch immer andere kleine Übungen. Ich überlege mir da stets kleines Programm“, sagte Bühring und will anderen Mut machen, sich daran zu beteiligen. Das Ganze ist ein unverbindliches Angebot des TV und dauert jeweils rund eineinhalb Stunden.

Nun hofft man beim TV, dass der nächste große Volkslauf, an dem jedermann, jung oder alt, teilnehmen kann, wieder in gewohnter Form stattfinden kann – der traditionelle Lauf zum Rohrheimer Maimarkt in fünfeinhalb Monaten. mibu

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1