AdUnit Billboard
Blaulicht

Mehrere Körperverletzungsdelikte auf dem Grünstadter Weinfest

Von 
Sarah Höchel
Lesedauer: 

Grünstadt. Im Kontext des Grünstadter Weinfests haben sich am Samstagabend mehrere Körperverletzungsdelikte ereignet. Wie die Polizei mitteilte,  wurde ein 18-Jähriger aus Kerzenheim am Bahnhof bereits gegen 16.45 Uhr von einem ihm Unbekannten durch einen Faustschlag im Gesicht getroffen. Der junge Mann erlitt eine Platzwunde und wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Anschließend wurde ein 15-Jähriger gegen 22 Uhr von einem anderen Jugendlichen am Luitpoldplatz traktiert, indem ihm dieser ins Gesicht spuckte, ohrfeigte und kurzzeitig würgte. Der 15-Jährige erstattete später zusammen mit seiner Mutter Strafanzeige bei der Polizei gegen den noch unbekannten Täter.

Bei einem weiteren Vorfall hat eine 20-Jährige gegen 0:30 Uhr ein Weinschorleglas zielgerichtet nach einer Gleichaltrigen geworfen. Diese wurde jedoch nicht verletzt. Grund hierfür waren verbale Streitigkeiten. Ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung wurde gegen die Heranwachsende eingeleitet.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Blaulicht

Mann in Heidelberg von mehreren Personen attackiert

Veröffentlicht
Von
Sarah Porz
Mehr erfahren
Blaulicht

26-Jähriger in Ludwigshafen mit Cuttermesser im Gesicht verletzt - Zeugen gesucht

Veröffentlicht
Von
pol/jab
Mehr erfahren

Des Weiteren wurde ein 31-Jähriger gegen 1 Uhr mit einem Faustschlag durch einen Unbekannten derart verletzt, dass er sich mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch in ein Krankenhaus begeben musste. Der Täter konnte unerkannt flüchten. 

Auch Sachbeschädigung kam vor. Gegen 2 Uhr wurde der Polizei Grünstadt eine eingeschlagene Heckscheibe an einem Mercedes in der Schlachthofstraße gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem Fahrzeug entwendet.

Die Polizei Grünstadt bittet in allen Fällen um mögliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06359/93120.

Mehr zum Thema

Kriminalität

Körperverletzungsdelikte auf dem Frankenthaler Strandbadfest

Veröffentlicht
Von
Sarah Höchel
Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1