AdUnit Billboard
Kinderfrage

Warum soll man bei Hitze nicht in kaltes Wasser springen?

Von 
Katharina Koser
Lesedauer: 
© Katharina Koser

Der menschliche Körper reagiert auf bestimmte Situationen mit Reflexen, die wir nicht beeinflussen können. Meistens ist das sinnvoll.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Einer dieser Reflexe ist die Reaktion auf plötzliche Kälte. Damit wir nicht auskühlen, verengen sich schlagartig die Blutgefäße. Dadurch steigt der Blutdruck und das Herz schlägt schneller.

Genau das passiert beim Sprung ins kalte Wasser. Dieser Reflex ist umso stärker, je mehr dein Körper aufgeheizt ist. Bei hohen Temperaturen empfinden wir also auch lauwarmes Wasser als kalt. Vor allem für Menschen, die ein geschädigtes Herz haben, ist ein hoher Blutdruck aber gefährlich.

Gleichzeitig setzt beim Sprung ins Wasser der Tauchreflex ein: Das Herz will langsamer schlagen. Treffen diese beiden Reflexe aufeinander, kann es passieren, dass das Herz aufhört zu schlagen. Deshalb sollten auch junge, gesunde Menschen ihren Körper langsam an kaltes Wasser gewöhnen – vor allem bei Hitze.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Fred Fuchs

Kinderfrage: Warum sind im Sommer die Tage länger als im Winter?

Veröffentlicht
Von
Katharina Koser
Mehr erfahren
Kinderfrage

Wie funktioniert ein Corona-Schnelltest?

Veröffentlicht
Von
Katharina Koser
Mehr erfahren

Volontariat

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1