AdUnit Billboard

Löwen-Niederlage gegen Kiel bei Schmid-Abschied

Die Rhein-Neckar Löwen haben am Mittwochabend gegen den THW Kiel mit 26:33 verloren. Für Spielmacher Andy Schmid war es das letzte Heimspiel im Trikot der Löwen.

Bild 1 von 10

Ehre wem Ehre gebührt: Die Mitspieler feiern Andy Schmid für seine außergewöhnliche Karriere bei den Rhein-Neckar Löwen.

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 2 von 10

Emotionaler Abschied von Löwen-Spieler Andy Schmid.

© Uwe Anspach

Bild 3 von 10

Vor dem Spiel: Andy Schmid läuft mit seinem Sohn in die SAP Arena ein.

© AS Sportfoto/ Binder
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 10

Beim Aufwärmen: Schmid scherzt mit Kiels Bjarte Myrhol.

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 5 von 10

Gleich auf Betriebstemperatur: Andy Schmid bejubelt sein Tor. Am Ende erzielte der Schweizer vier Treffer gegen Kiel.

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 6 von 10

Löwen-Keeper Mikael Appelgren macht sich breit im Duell mit Kiels Patrick Wiencek.

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 7 von 10

Auch die anderen Löwen-Spieler (hier Albin Lagergren) sind gut drauf: Zur Halbzeit führen die Löwen mit einem Tor.

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 8 von 10

Intensive Zweikämpfe: Ymir Oern Gislason (l.) und Mait Petrail nehmen Kiels Nikola Bilyk in die Zange.

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 9 von 10

Nach der Pause dreht Kiel auf. Am Ende gewinnt der THW und feiert den Sieg in der SAP Arena.

© Uwe Anspach

Mehr zum Thema

Handball

DHB-Boss Schober: „Mannheim ist ein perfekter EM-Standort"

Mark Schober ist Vorstandsboss des Deutschen Handballbundes (DHB). Im Interview spricht er über die EM 2024 mit dem Spielort Mannheim und die wachsende Bedeutung des Frauensports.

Veröffentlicht
Von
Marc Stevermüer
Mehr erfahren
Handball-Königsklasse

THW Kiel verpasst Champions-League-Finale

Der THW Kiel scheitert beim Griff nach dem fünften Königsklassentitel. Der deutsche Handball-Rekordmeister scheidet im Halbfinale gegen Barcelona aus.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Handball

Ex-Löwen-Trainer Gärtner: „Erst mal froh, aus dem Profigeschäft zu sein“

Acht Jahre arbeitete Klaus Gärtner für die Rhein-Neckar Löwen. Im Interview schaut der Odenwälder ehrlich und selbstkritisch zurück - und wählt mahnende Worte mit Blick auf die Entwicklung und Zukunft der Löwen.

Veröffentlicht
Von
Marc Stevermüer
Mehr erfahren

Bild 10 von 10

Bei der Verabschiedung vor heimischem Publikum überwältigen den Löwen-Spieler sein Gefühle.

© Uwe Anspach
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1