Automatisierung

Hima eröffnet neuen Sitz in Dubai

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 

Brühl. Das Brühler Automatisierungsunternehmen Hima hat einen neuen Sitz in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) eröffnet. Die Investition stehe „im Einklang mit unserer internationalen Wachstumsstrategie“, sagte Jörg de la Motte, Vorsitzender der Geschäftsführung, laut Mitteilung.

Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben seit mehr als 20 Jahren in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsent. Von hier aus werden die Märkte im Mittleren Osten, Kasachstan, Südasien und Subsahara-Afrika bedient. Der Geschäftsfokus verlagere sich dabei von der traditionellen Rohöl-verarbeitenden Industrie auf die Betreuung von Kunden, die zunehmend Energie aus erneuerbaren Quellen lieferten. De la Motte erklärte, man wolle „bei der Digitalisierung der funktionalen Sicherheit unterstützen“. Das Unternehmen kündigte weitere Investitionen im Mittleren Osten an.

Lösungen von Hima sollen die Sicherheit von Anlagen erhöhen (beispielsweise, dass sie automatisch heruntergefahren werden, bevor ein Notfall eintritt) und sie rentabler machen. Das 1908 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Brühl ist heute mit rund 900 Beschäftigten weltweit vertreten. Kunden kommen hauptsächlich aus der Prozessindustrie (Chemie, Petrochemie und Energie). jung

Mehr zum Thema

Energiekrise

Stromkunden könnten EU-Recht auf Langzeitverträge bekommen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Raumfahrt

Zwei Amerikaner, ein Russe und ein Emirati an ISS angekommen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.