AdUnit Billboard
Gasnotstand

Kartellamt erlaubt Kooperation

Zuckerhersteller dürfen sich unterstützen

Von 
dpa/jung
Lesedauer: 

Bonn/Mannheim. Das Bundeskartellamt hat der deutschen Zuckerindustrie grünes Licht für ihre Kooperationspläne im Falle eines Gasnotstands gegeben. Das teilte die Wettbewerbsbehörde mit. Damit können sich die vier in Deutschland produzierenden Zuckerhersteller – Südzucker (Mannheim), Nordzucker (Braunschweig), Pfeifer & Langen (Köln) und Cosun Beet (Anklam) – gegenseitig freie Produktionskapazitäten in mit Mineralöl oder Kohle betriebenen Anlagen zur Verfügung stellen, falls es im kommenden Winter zur Kappung der Gasversorgung kommt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Genehmigt worden sei „eine einmalige und zeitlich befristete Kooperation für den Fall eines Gasnotstands“, sagte Mundt. Dadurch solle verhindert werden, dass bei einem Produktionsstillstand in den gasbefeuerten Zuckerfabriken große Teile der Rüben-Ernte verderben und es zu übermäßigen Preisspitzen bei Zucker komme, sagte Mundt.

Ein Südzucker-Mitarbeiter im Werk Offenau bei Heilbronn.

Nach Angaben des Bundeskartellamts werden die 18 Zuckerfabriken der vier beteiligten Unternehmen in Deutschland zum größeren Teil mit Erdgas betrieben. Die Unternehmen hätten zwar erhebliche Anstrengungen unternommen, die Anlagen von Erdgas auf andere Brennstoffe wie Heizöl oder Kohle umzustellen. Dies sei jedoch in der Kürze der Zeit bei einigen Fabriken nicht möglich gewesen. Zu einzelnen Standorten gab es zunächst keine Angaben.

Befristet bis Juni 2023

„Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass die Verträge mit den Gasversorgern erfüllt werden“, hatte Südzucker-Vorstandsvorsitzender Niels Pörksen im Sommer dieser Redaktion gesagt. „Was allerdings niemand weiß: Sind unsere Gasversorger mit Gas versorgt? Nicht alle Südzucker-Fabriken sind so ausgestattet, dass sie auch mit anderen Energieträgern laufen, sollte es kein Gas mehr geben.“

Die Ausnahmeerlaubnis der Wettbewerbshüter ist bis Juni 2023 begrenzt. Großen Wert legt das Bundeskartellamt dabei darauf, den Informationsfluss über Produktionskosten und Kundenbeziehungen zwischen den Unternehmen bei der Kooperation auf das unerlässliche Minimum zu reduzieren.

Mehr zum Thema

Wilhelmshaven Bundesregierung mietet weiteres Flüssiggas-Terminal

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Ruhrgebiet Neues Gaskraftwerk «Herne 6» nimmt Betrieb auf

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Verbraucher Kartellamt: Lebensmittel- und Kraftstoffpreise im Visier

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1