AdUnit Billboard

Luxus pur Ferrari Purosangue

Von 
Jutta Bernhard
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Ferrari hat als Höhepunkt von 75 Jahren Spitzenforschung ein Fahrzeug entwickelt, das weltweit einzigartig ist. Aus diesem Grund wurde der Name Purosangue, Italienisch für "Vollblut", gewählt. © Ferrari

Ferrari hat als Höhepunkt von 75 Jahren Spitzenforschung ein Fahrzeug entwickelt, das weltweit einzigartig ist. Aus diesem Grund wurde der Name Purosangue, Italienisch für "Vollblut", gewählt.

Seit den Anfängen der Marke haben 2+2-Modelle, mit zwei Vordersitzen und zwei kleineren Rücksitzen, eine wichtige Rolle in der Strategie des Unternehmens gespielt. Bei zahlreichen Ferrari-Modellen war die Kombination von Spitzenleistung und erstklassigem Komfort eine der stärksten Säulen des Erfolges.

Zur Erreichung der ehrgeizigen Ziele, die sich das Unternehmen im Rahmen des Projektes gesetzt hat, wurde für die Konstruktion eine neue Anordnung sowie innovative Proportionen gewählt, die sich von modernen GT-Modellen, sogenannten Crossover und SUVs, stark unterscheiden.

Bei einem durchschnittlichen GT-Modell ist der Motor weit vorne in der Karosserie angelegt und direkt an dem Getriebe gekoppelt. Dies führt zu einer suboptimalen Gewichtsverteilung, die in puncto Fahrdynamik und Fahrspaß weit hinter der Spitzenleistung zurückbleibt, die Kunden und Enthusiasten von Ferrari erwarten.

Der Motor des Purosangue hingegen ist als Front-Mittelmotor ausgelegt und das Getriebe hinten angebracht, dadurch entsteht eine sportliche Transaxle-Anordnung. Die Kraftübertragungseinheit (Power Transfer Unit, PTU) ist vor dem Motor angekoppelt und liefert somit eine einzigartige 4x4-Kraftübertragung.

Dieser wahrhaft ikonische Motor aus Maranello wird erstmals in dieser völlig neuen Konstruktion eingesetzt, um sicherzustellen, dass das Fahrzeug mehr Leistung als jedes andere Modell in diesem Segment, 533 kW/725 PS, auf die Straße bringt und dabei einen beeindruckenden Ferrari Sound garantiert. Außerdem liefert er bereits bei niedrigen Drehzahlen 80 Prozent Drehmoment für ein stets einzigartiges Fahrvergnügen, so der Hersteller.

Die Vielzahl serienmäßig zur Verfügung stehenden, komfortorientierter Ausstattungsmerkmale wie das Burmester-Audiosystem und die zahlreichen Optionen, wie neuartige Alcantara®-Polsterungen aus zertifiziertem recyceltem Polyester, machen den Purosangue zum am besten ausgestatteten viertürigen Viersitzer in diesem Segment.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Auto

Geburt der Kompaktklasse mit dem Opel Kadett A

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
Formel 1

Darauf muss man achten beim Großen Preis von Italien

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Auto

Erste Ausfahrt im neuen Lexus RX

Veröffentlicht
Von
Mike Neumann
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1