Der neue Seat-Scooter Mo 125 Performance

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Eine leichte Handhabung des eScooters wird durch des austauschbaren und leicht zu transportierenden Akkupacks gewährleistet. © Seat

Mit dem elektrischen Seat Mo 125 bot die spanische Marke bereits eine praktische Lösung für eine nachhaltige Mobilität in der Stadt. Nun folgt mit der Vorstellung des Seat Mo 125 Performance ein Modell, das den Anspruch an urbane Mobilität noch höher setzt und dabei sogar Weltrekorde bricht.

Der neue Scooter erhält zusätzliche Features, die seine Attraktivität weiter steigern. So kommt das neue Modell mit einer verbesserten Motor- und Federungstechnologie, überarbeiteten Bremsen, bequemeren Sitzen für Fahrer und Beifahrer und einem aktualisierten Design. Das Ergebnis: ein eScooter, der nicht nur in der Stadt, sondern auch unter extremen Bedingungen wie Kälte, Hitze und auf der Rennstrecke überzeugt, von der er mit zwei Guinness-Weltrekorden zurückkehrte.

Eine leichte Handhabung des eScooters wird durch des austauschbaren und leicht zu transportierenden Akkupacks gewährleistet. Der energiedichte Lithium-Ionen-Akku mit 5,6 kWh wiegt nur etwas mehr als 40 Kilogramm, bietet aber eine Reichweite von bis zu 137 Kilometern mit einer einzigen Ladung, basierend auf dem offiziellen Testzyklus. So muss der eScooter selbst bei täglicher Nutzung für gewöhnlich nur einmal pro Woche an die Steckdose.

Die Auslieferung des Seat Mo 125 Performance soll im ersten Quartal 2023 starten.

Mehr zum Thema

Auto

Seat Mo 125 fährt ins Guiness-Buch der Rekorde

Veröffentlicht
Von
Solveig Grewe
Mehr erfahren
Theaterserie

"Kliffhänger": Spritzige Dialoge und Nervenkitzel in Folge Zwei

Veröffentlicht
Von
Tanja Capuana-Parisi
Mehr erfahren