AdUnit Billboard
Eishockey

Trainerteam der Adler Mannheim steht fest

Von 
kako
Lesedauer: 
Von links: Das neue Trainerteam aus Marcel Goc, Jochen Hecht (beide Co-Trainer) und Chefcoach Bill Stewart mit Sportmanager Jan-Axel Alavaara. © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim. Die Adler Mannheim haben die vakanten Trainerpositionen für die Spielzeit 2022/23 in der Deutschen Eishockey Liga besetzt. Das teilte der Club am Donnerstag mit. Chefcoach Bill Stewart und die Co-Trainer Marcel Goc und Jochen Hecht, die das Team bereits Ende März interimsweise übernommen hatten, werden demnach auch kommende Saison hinter der Bande stehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Bill, Marcel und Jochen haben in der vergangenen Saison eine unglaubliche Leidenschaft an den Tag gelegt und tragen den Club im Herzen“, wird Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara zitiert. „Als Gesamtpaket bringen die drei einen unglaublichen Erfahrungs- und Wissensschatz mit. Ihre professionelle und positive Arbeitseinstellung hat sich auf die Mannschaft übertragen, und die wenigen Wochen bis zum Saisonende haben klar erkennen lassen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Wir sind uns sicher, dass dieses Trainertrio mit dem Team noch weitaus mehr erreichen kann, wenn sie eine gesamte Saison zusammenarbeiten können.“

„Nach der Halbfinalserie gegen die Eisbären haben wir als Organisation noch eine unfertige Aufgabe vor uns“, sagte demnach Bill Stewart. In Mannheim seien die Erwartungen immer hoch. „Beim Eishockey geht es um die Spieler und den Puck, gepaart mit Geschwindigkeit und der bestmöglichen und erfolgreichsten Vereinigung dieser Dinge Der 64-jährige Kanadier war bereits von 2000 bis 2004 Cheftrainer der Adler und holte 2001 den Titel nach Mannheim. 2017 übernahm Stewart diesen Posten erstmals interimsweise von Sean Simpson, ehe er im März dieses Jahres zum zweiten Mal auf dieser Position aushalf.

Der ehemalige Stürmer Marcel Goc sagte, er freue sich über die neue Herausforderung im Trainerteam der Adler und über das Vertrauen des Managements. „Die Schlussphase der vergangenen Saison war aufgrund der Zusammenarbeit mit Bill und Jochen sehr lehrreich für mich. Ich möchte an diesen Ansatz anknüpfen, mich persönlich entwickeln und im kommenden Jahr noch einen Schritt weiterkommen“, blickt er voraus. Der 38-Jährige kann auf die Erfahrung von knapp 700 NHL-Partien zurückschauen, gewann mit den Adlern 2019 die Meisterschaft und feierte mit der deutschen Nationalmannschaft 2018 die olympische Silbermedaille. Vor der Übernahme des Co-Trainerpostens war der gebürtige Calwer als Development Coach bei den Adlern tätig.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der gebürtige Mannheimer Jochen Hecht absolvierte 14 Spielzeiten in der NHL, wurde mit den Adlern 1997, 1998 und 2015 deutscher Meister und war zuletzt immer wieder als Scout für die Adler im Einsatz. „Der gemeinsame Monat mit Bill und Marcel hat riesigen Spaß gemacht, wir drei passen zusammen und passen zum Team“, wird er zitiert. „In der Mannschaft steckt unglaubliches Potenzial. Ich bin gespannt, was wir mit Blick auf die kommende Saison erreichen können.“

Mehr zum Thema

Eishockey

Trainerteam der Adler Mannheim: „Haben Leidenschaft und Herz“

Veröffentlicht
Von
Philipp Koehl
Mehr erfahren
Eishockey

Beim zweiten Anlauf passt’s

Veröffentlicht
Von
Philipp Koehl
Mehr erfahren
Eishockey

Stefan Loibl kehrt zu den Adler Mannheim zurück - Vertrag bis 2025

Veröffentlicht
Von
Mischa Krumpe
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1