Eishockey

Adler Mannheim unterliegen Köln nach Verlängerung

In der SAP-Arena hat es nicht für einen Sieg für die Adler gereicht. In der Verlängerung holen sich die Kölner den Zuschlag

Von 
Andreas Martin
Lesedauer: 
Mit Carter Proft trifft ein ehemaliger Adler-Spieler zum 1:0 für Köln! © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim. Im ewig jungen DEL-Duell gegen die Kölner Haie konnten die Adler Mannheim am Freitagabend vor den 12666 Zuschauern in der SAP Arena erneut keinen Heimsieg feiern, denn gegen die Kölner unterlagen die Adler am Ende mit 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:1) nach Verlängerung und verbuchten damit nur einen Punkt für sich.

Strafen auf beiden Seiten

Beide Teams ließen im ersten Drittel vor dem eigenen Tor zunächst wenig zu, doch mit einem schnellen Angriffszug gingen die Gäste aus dem Rheinland durch den Ex-Adler Carter Proft mit 1:0 (8.) in Führung. In der Schlussphase des ersten Abschnitts gab es dann Strafen auf beiden Seiten, die letzte davon für den Kölner Stanislav Dietz, womit die Adler den zweiten Abschnitt in Überzahl beginnen durften.

Aus dieser Überzahl konnten die Adler zwar nicht in Form eines Tores Kapital schlagen, starteten aber gut in den zweiten Abschnitt und Ryan MacInnis (27.) und Tim Wohlgemuth (36.) hatten gute Ausgleichschancen für die Adler, aber Haie-Torwart Mirko Pantkowski hielt seinen Kasten weiter sauber.

Niederlage nach Verlängerung - nächstes Spiel am Sonntag

Der dritte Abschnitt brachte dann für die Adler den Ausgleich, als Markus Eisenschmid zum 1:1 (44.) traf. Weitere Tore sollten aber in den 60 Minuten nicht mehr fallen und so musste die Verlängerung über den Zusatzpunkt für den Sieg entscheiden. Hier traf Louis-Marc Aubry zum 2:1 (62.) für die Haie und bescherte ihnen damit den Sieg nach Verlängerung.

Am Sonntag (15.15 Uhr) treten die Adler Mannheim auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers an.

Mehr zum Thema

Eishockey

Adler Mannheim verlieren gegen Kölner Haie

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
7
Mehr erfahren
Eishockey

Adler Mannheim: Mit neuen Schlittschuhen den Sieg vor Augen

Veröffentlicht
Von
Julius Paul Prior
Mehr erfahren
Eishockey

Nach neun Verletzten: Adler Mannheim können aufatmen

Veröffentlicht
Von
Philipp Koehl
Mehr erfahren

Freier Autor

Mehr zum Thema

Eishockey Holzer räumt bis 2024 für die Adler auf

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : Adler Mannheim

  • Eishockey Adler-Verteidiger Mark Katic und der Ritt auf Messers Schneide

    Das Spitzenspiel beim ERC Ingolstadt entschieden die Adler Mannheim am Sonntag für sich. Held des Tages war Verteidiger Mark Katic, der kurz vor seinem Siegtreffer jedoch auch zum Pechvogel der Partie hätte werden können

    Mehr erfahren
  • Eishockey Mark Katic schießt die Adler Mannheim zurück auf Platz zwei

    Die Adler Mannheim sind wieder Tabellenzweiter in der Deutschen Eishockey Liga. Mit einem 2:1-Erfolg nach Verlängerung in Ingolstadt zogen sie an den Oberbayern vorbei. Vor allem ein Spieler war erleichtert

    Mehr erfahren
  • Eishockey Adler Mannheim wollen sich zweiten Tabellenplatz zurückholen

    Tatenlos mussten die Adler am Freitag mitansehen, wie Ingolstadt mit einem Sieg in Schwenningen in der Tabelle vorbeizog. Mit einem Sieg im direkten Duell wollen sich die Mannheimer am Sonntag Rang zwei zurückholen

    Mehr erfahren