AdUnit Billboard
Fußball-Kreisklasse A I

Noch mitten im Prozess

Seckenheim sortiert sich

Von 
Andi Nowey und Andi Nowey
Lesedauer: 
Trainer Bartosz Franke sieht sein Team noch nicht bei 100 Prozent. © NIx

Mannheim. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage – so ausgeglichen sich die Bilanz des SV 98/07 Seckenheim in der Fußball-Kreisklasse A I liest, so empfand sie auch Trainer Bartosz Franke. „Mein erstes Fazit ist durchwachsen. Wir sind noch in einem Entwicklungsprozess“, berichtet der Seckenheimer Coach. Zuletzt feierte sein Team beim Aufsteiger MFC 08 Lindenhof II den ersten Dreier der Saison (4:3), zudem war es ein Sieg der Moral. „Es war kein einfaches Spiel und Lindenhof II sicherlich kein Gegner, den man im Vorbeigehen besiegt. Aber wir haben ihnen die Stirn geboten und immer vorgelegt“, freut sich Franke.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wenn die letzten Urlauber zurückkehren, dann bietet sich für den ehemaligen VfR-Spieler ein Gefühl, das er aus den vergangenen Jahren nicht kannte: „Wenn alle da sind, dann haben wir jede Position doppelt besetzt und dann erwarte ich, dass es mir die Jungs durch den Konkurrenzkampf so schwer wie möglich machen, die Mannschaft für Sonntag aufzustellen.“

Zuletzt hat der SV 98/07 Seckenheim auf dem Transfermarkt noch einmal mit zwei Hochkarätern zugeschlagen. Mit Angelo Martinello kommt ein Spieler, der seine Ausbildung in der Jugend des Ludwigshafener SC genoss. „Er war lange verletzt und will sich nun wieder für höhere Aufgaben empfehlen. Er ist einer, der eigentlich zu gut für diese Liga ist“, so Franke.

In diese Kategorie gehört auch Ali Burc, der zwar ein paar Jährchen älter als Martinello ist, aber beim SV Waldhof II schon Verbandsligaluft geschnuppert hat. „Er hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, freut sich Franke auf noch mehr Optionen.

Autor

Freier Autor Schwerpunkte: Mannheimer Kreisfußball, Kreisklassen A und B, Kreispokal, Waldhof-Legenden

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1