AdUnit Billboard
Rotary-Club Viernheim

Tahir Kolay übergibt Amtsglocke an Michael Tekath

Der scheidende Präsident blickt beim traditionellen Neujahrsfest auf das vergangene Jahr zurück, und sein Nachfolger schaut voraus

Von 
JR
Lesedauer: 
Werner Gutperle (v.l.), Tahir Kolay, Michael Tekath und René Gutperle bei der Übergabe der Präsidentenglocke. © Othmar Pietsch

Viernheim. Das rotarische Jahr endet traditionell am 30. Juni. Dann wird auch ein neuer Präsident gewählt. So ist es auch beim Rotary-Club Viernheim, bei dem allerdings erst vor wenigen Tagen der Wechsel an der Vereinsspitze erfolgte. Im Golfclub-Restaurant Gut Neuzenhof wurde beim rotarischen Neujahrsfest die Amtsglocke des Präsidenten symbolisch von Tahir Kolay an Michael Tekath übergeben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In seiner Abschiedsrede erinnerte der scheidende Präsident an Worte von Paul Harris, den Gründer von Rotary. Demnach spielten Faktoren wie Religion, Glaubensrichtung, Kultur, Herkunft, Alter, ethnische Zugehörigkeit und Hautfarbe auch heutzutage keine Rolle. „Wer diese Werte anerkennt, ist in der rotarischen Gemeinschaft stets herzlich willkommen.“

Aus Kolays Sicht war es ein hervorragendes Jahr. Insgesamt gab es – auch mit Unterstützung der Familie Gutperle – Hilfeleistungen im Wert von 80 000 Euro.

Zur Weihnachtszeit gingen 40 000 Euro an soziale Projekte, davon 20 000 an das Lernmobil, den Hospizverein, den Kinderschutzbund und das Projekt Bikepark des Förderbands. 10 000 Euro bekamen die Flutopfer im Ahrtal sowie die German Doctors. Der gleiche Betrag floss an das Hauptprojekt, das Kinderkrankenhaus in Südindien.

Darüber hinaus habe man alle zweiten Klassen der Schillerschule im Rahmen des Programms „LLLL - Lesen lernen leben lernen“ mit Büchern versorgt. „Die Rotary-Jugend bekam 700 Euro für deren Sommercamp“, setzte Kolay die Aufzählung fort. Besonders stolz sei man auf die Hilfsaktionen für die Ukraine. Die Familie Gutperle half ebenfalls und spendete 100 000 Euro an die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft.

Unter Leitung des Incoming-Präsidenten Michael Tekath wurde zusammen mit Viernheimer Vereinen Ende März ein Spieleabend für 80 ukrainische Kinder in der Bowlinghalle veranstaltet, wobei auch Geschenke verteilt wurden.

Nach den Coronabeschränkungen fanden viele Aktivitäten statt. Dazu zählte der mehrtägige Ausflug zu den Golfplätzen in Bitche und Waldfischbach, der Abend im griechischen Restaurant Mythos und die Herbstwanderung von der Weinheimer Wachenburg zum Grünen Baum in Buchklingen. Danach ging lange Zeit nichts mehr. Highlight des rotarischen Jahres war die Präsidenten-Reise nach Istanbul (wir berichteten). Eine von Kolays letzten Amtshandlungen war die Ehrung der Mitglieder. Unter anderem wurde Werner Gutperle die „Blue-Stone Multiple Paul Harris Fellow“-Nadel mit vier Saphiren verliehen.

Michael Tekath eröffnete das Buffet. In seiner Ansprache erinnerte der frischgebackene Präsident noch einmal an das Kinderfest im Bowling-Center. „Das war auch für uns Rotarier ein Geschenk und hat alle Beteiligten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.“ Er sprach auch künftige Veranstaltungen an. Dazu zählt eine Reise mit Besuch der Festspiele in Bregenz am Bodensee, ein Sommerfest, eine Weihnachtsfeier und im Januar das Jubiläum. Auch eine Präsidentenreise ist in Vorbereitung. JR

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1