AdUnit Billboard
Prävention - „Webcare+“ am 28. Juli in Viernheim

Hilfe bei Handysucht

Von 
red
Lesedauer: 

Viernheim. Das Online-Selbsthilfeprojekt „webcare+ analog“ reist dieser Tage durch Hessen. Mit einem kunterbunten Aktionsstand will das Projekt auf das Thema Handysucht aufmerksam machen und aufklären. Ein Stopp ist auch in Viernheim geplant – am Mittwoch, 28. Juli auf dem Apostelplatz. Mit Fachstellen für Suchtprävention, Fachkräften der Suchthilfe oder Akteuren aus der Selbsthilfe werden Passanten jeden Alters von 10 bis 16 Uhr informiert. Die Themen sind unter anderem Handynutzung, Smartphone-Gewohnheiten, suchtartige Nutzung von Handy-Apps, digitale Achtsamkeit, Selbsthilfe-Angebote und professionelle Hilfeangebote vor Ort und im Internet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Webcare+ ist ansonsten ein überwiegend digitales Projekt“, erklärt Projektkoordinatorin Saskia Rößner. „Wir hatten allerdings schon länger den Wunsch, auch in der analogen Welt mehr Präsenz zu zeigen. Die Roadshow bietet dazu eine fantastische Gelegenheit.“

Webcare+ ist ein Projekt der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS) in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen. Das Selbsthilfeprojekt beschäftigt sich mit Aufklärung zu Medienkompetenz, exzessive Mediennutzung, Mediensucht und Selbsthilfe. red

Info: Weitere Infos unter: www.webcare.plus

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1