Blaulicht

Polizei fasst Drogenhändler in Mannheim - 30.000 Euro Bargeld sichergestellt

Von 
arg
Lesedauer: 

Mannheim. Die Polizei hat am Donnerstag zwei mutmaßliche Drogenhändler in Mannheim gefasst. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft mitteilen, wurden die zwei Tatverdächtigen am Abend in der Luzenbergstraße gefasst. Zuvor hatten Anwohner Streitigkeiten zwischen den zwei Tatverdächtigen und zwei anderen Personen bei der Polizei gemeldet.

Das sichergestellte Material. Die Polizei vermutet, dass das Bargeld aus dem Handel von Drogen kommt. © Polizeipräsidium Mannheim

Bei der Personenkontrolle führten der 28-Jährige und der 29-Jährige geringe Mengen von Marihuana und Haschisch mit sich. Einer der beiden Männer hatte noch ein Reizstoffsprühgerät bei sich. Als die Polizei anschließend die gemeinsame Wohnung der Männer durchsuchte, stellten sie über 300 Gramm Marihuana und rund 30 000 Euro Bargeld sicher. Das Geld stammt mutmaßlich aus Rauschgiftverkäufen.

Nach der vorläufigen Festnahme wurde gegen die Männer am Donnerstag Haftbefehl erlassen. Nach Vorführung beim Ermittlungsrichter und Eröffnung des Haftbefehls wurden die Personen in getrennte Justizvollzuganstalten eingeliefert. Die Ermittlungen der Ermittlungsgruppe Rauschgift und der Staatsanwaltschaft Mannheim dauern an.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren