Sanierung der Innenstadtgärten Lameygarten und Lauersche Gärten ab heute wieder geöffnet

Von 
afs
Lesedauer: 
Die neu gestalteten Lauerschen Gärten. © Stadt Mannheim / Tröster

Mannheim. Seit heute stehen den Bewohnern der Mannheimer Innenstadt wieder zwei grüne Rückzugsorte zur Verfügung. Nach gut einem Jahr Sanierungsarbeiten laden Lameygarten und Lauersche Gärten in den Quadraten R 7 und M 6 wieder zum Verweilen und Spielen ein. 

AdUnit urban-intext1

Auf den insgesamt rund 14.500 Quadratmetern wurden Teile der Bepflanzung und Wege erneuert. Alte, dichte Gehölzstrukturen seien aufgelockert und durch dekorative, artenreiche Pflanzkonzepte ersetzt worden, erläuterte die Stadtverwaltung am Mittwoch die Aufwertung genauer. Die Parks seien nun besser zugänglich und heller. Auch neue Bänke und Müllbehälter wurden aufgebaut.

„Grünanlagen und Parks sind ein wichtiger Teil der Aufenthalts- und Lebensqualität", erklärte Oberbürgermeister Peter Kurz. "Ihre Bedeutung ist gerade jetzt überdeutlich geworden." Er betonte zudem, dass die Innenstadtgärten nicht nur Bedeutung für jene haben, die in den Quadraten wohnen, sondern auch arbeiten, einkaufen oder ein Geschäft betreiben.

Zudem wurden die Spielplätze in den beiden Grünanlagen komplett erneuert, teils mit Kletternetzen und -türmen. „Gerade in der Innenstadt brauchen Kinder ein gutes Spielangebot", erklärte Bürgermeisterin Felicitas Kubala. "Deshalb freut es mich, dass die beiden Spielplätze grunderneuert wurden und jetzt nach langer Schließung wieder genutzt werden können."

Neuer Ruhebereich rund um Sintenis-Skulptur

AdUnit urban-intext2

Rund um die nun frisch renovierte Skulptur „Springendes Fohlen“ der Bildhauerin Renée Sintenis entstand im Lameygarten ein neuer Sitzbereich. In den Lauerschen Gärten in M 6 wurden die Zugänge freigestellt und mit Pflanzkübeln versehen. Insgesamt wurden neun neue Bäume gepflanzt, teilte die Stadt mit. Die Sanierung der Innenstadtgärten hatte der Gemeinderat im Dezember 2017 im Rahmen der Haushaltsberatungen beschlossen. Die Kosten für die Aufwertung der beiden Parks lagen laut Stadt bei rund 700.000 Euro.

 

Mehr zum Thema

Kunsthalle Vogelmann Ein besonderes Wiedersehen mit „Bär“ und „Bambi“

Veröffentlicht
Von
Leonore Welzin
Mehr erfahren

Innenstadt Mehr Aufenthaltsqualität in der grünen Oase

Veröffentlicht
Von
ost
Mehr erfahren