AdUnit Billboard
Verkehr - Ab diesem Montag kommt es zu Behinderungen

Baustelle im Bereich Neckarplatt - Verkehrsbehinderungen in Mannheim-Feudenheim

Von 
red/lok
Lesedauer: 

Mannheim. In zwei Abschnitten wird der Knotenpunkt bei Feudenheimer Straße und Neckarplatt umgestaltet. Schon an diesem Montag starten die Arbeiten an Abschnitt eins, die bis zum Beginn der Bundesgartenschau 2023 abgeschlossen sein sollen, teilt die Stadt mit. Weil auf der Feudenheimer Straße abwechselnd jeweils eine Spur gesperrt wird, muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. In der Straße Neckarplatt sind sogar Vollsperrungen und Einbahnstraßenregelungen geplant. Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf etwa 4,8 Millionen Euro.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In Abschnitt eins wird aus der Unterführung unterhalb der Feudenheimer Straße ein Teil des Radschnellweges zwischen Mannheim und Heidelberg. Die Fußgängerquerung wird künftig ebenerdig verlaufen. Außerdem werden die Fahrbahndecke erneuert und die Haltestelle „Neckarplatt“ barrierefrei ausgebaut. Provisorische Überwege sorgen laut Stadt bis zum Ende der Umbauten dafür, dass die Haltestelle zu Fuß erreichbar bleibt. Allerdings könnte nötig sein, die Bahnstrecke an Wochenenden zu sperren, weil Arbeiten im Gleisbett durchgeführt werden müssen.

Ab dem 18. Juli wird Abschnitt zwei in Angriff genommen, der die Sanierung der Straße Neckarplatt bis zum Wendehammer vorsieht. Die Radwege entlang der Feudenheimer Straße werden ebenfalls bis zur Buga23 saniert. Darüber hinaus stehen der Einbau eines neuen Entwässerungssystems sowie die Pflanzung von 25 Bäumen an. 

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
Nahverkehr

Linie 10 in Ludwigshafen: 44 Millionen Euro für Vollausbau der Hohenzollernstraße

Veröffentlicht
Von
Julian Eistetter
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1