AdUnit Billboard
Initiative Industrietempel

Filmfestival auf dem Müllheizkraftwerk

Einsendungen für Videos kommen nicht nur aus Deutschland, sondern sogar aus Australien und den USA

Von 
Vs
Lesedauer: 
„Tally saves the internet“ ist ein Film, den Künstlerin Joelle Dietrick aus den USA eingereicht hat. Die Zuschauer stimmen über die besten Filme ab. © Industrietempel

Ludwigshafen. „Wir stellen gerade in Ludwigshafen ein internationales Videokunstfestival in einem Müllheizkraftwerk auf die Beine und bekommen viele Einreichungen – sogar aus Australien und aus den USA sind welche dabei.“ Das kündigt die Mannheimer Initiative Industrietempel an. Am Sonntag, 25. September, sollen die Filme im Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk gezeigt werden. Einlass ist um 19.30 Uhr, die Vorführungen beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Festival soll dabei mitten in der Industriekulisse stattfinden und Platz bieten, um Videokunst mithilfe von Beamern an die Fassade zu werfen – zwischen Schlackenbunker, Rauchgasreinigung und einem tonnenschweren Greifer, der auf einer Schiene in das Gebäude fährt. Die Kunstvideos laufen neben Leitern und Treppen auf der Werksfassade.

Rund 60 Videos haben Künstler und Künstlerinnen beim Industrietempel eingereicht. Darunter nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Österreich, der Schweiz und sogar den USA und Australien. Eine Auswahl dieser Filme präsentiert das Festival sonntags mit einem großen Laser-Projektor auf der Hauptfläche des Müllheizkraftwerks. Videos, die sich mit dem Thema „Konsum“ beschäftigen, nehmen am Wettbewerb teil und können drei Geldpreise gewinnen. Zusätzlich gibt es drei Trophäen für die besten Videos. Das Publikum wählt die Gewinner aus.

Auch eine Ausstellung

Das Festival ist dabei eine Mischung aus Kino und Ausstellung, kündigt die Initiative weiter in einer Pressemeldung an. Die Besucher könnten zuerst an den Projektionen vorbeischlendern und sich dann für die Vorführung vor die große Nordwand des Ludwigshafener Müllheizkraftwerks setzen. Die Nischen und Winkel des Kraftwerks werden dabei von drei kleineren Beamern in Dauerschleife an die Wände projiziert.

Seit 1989 veranstaltet der Verein außergewöhnliche Projekte für außergewöhnliche Orte, schreibt der Mannheimer Industrietempel in einer Pressemeldung zu den Hintergründen der Veranstaltung.

Mehr zum Thema

Filmfestival Organisatoren ziehen positive Zwischenbilanz beim Filmfestival in Ludwigshafen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Festival Das sehenswerte internationale Programm beim Filmfestival in Ludwigshafen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Festival des Deutschen Films Dieses Autorenduo gewinnt den Drehbuchpreis beim Ludwigshafener Filmfestival

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1