AdUnit Billboard
32-Jähriger verblutet

24-Jähriger nach tödlichen Messerstichen in Untersuchungshaft

Von 
Mischa Krumpe
Lesedauer: 
Symbolbild © Silas Stein

Ludwigshafen. Tödlich mit einem Messer verletzt worden ist ein 32-jähriger am Sonntagmorgen in einer Wohnung in Ludwigshafen-Süd. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, soll ein 24-Jähriger nach einem vorangegangenen Streit mehrmals auf den 32-Jährigen eingestochen haben. Eine Obduktion des Leichnams ergab als Todesursache ein inneres Verbluten nach Stichen in den Oberkörper des Mannes.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der 24-Jährige ließ sich nach Angaben der Polizei am Tatort widerstandslos vorläufig festnehmen. Er wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Haftbefehl wegen Totschlags. Der Verdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei zu den Umständen und Hintergründen der Tat, insbesondere zum Motiv, dauern an. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0621/963-2773 oder per Mail an kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion Mitarbeiter in der Onlineredaktion, Produktion Podcast "Verbrechen im Quadrat"

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1