Coronavirus - Inzidenz bleibt unverändert bei 43,5 18 Fälle von Mutationen

Von 
ott
Lesedauer: 

Ludwigshafen. In Ludwigshafen sind bislang 18 Menschen mit Corona-Mutationen den Behörden gemeldet worden, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsamtes des Rhein-Pfalz-Kreises auf Nachfrage dieser Redaktion. Im Rhein-Pfalz-Kreis seien es 13 Fälle, in Speyer und Frankenthal jeweils zwei. Bei den Menschen mit Corona-Mutationen gebe es keine Hotspots. Vielmehr handle es sich um Einzelfälle, teilweise innerhalb einer Familie. Der Krankheitsverlauf unterscheide sich nicht von den anderen Corona-Infizierten, so die Sprecherin weiter.

AdUnit urban-intext1

Im Klinikum Ludwigshafen werden mit derzeit 23 Covid-Patienten deutlich weniger Infizierte behandelt als vor Wochen. Von diesen müssen aber fünf intensiv beamtet werden – so viele wie seit langem nicht. Die Zahl der Neuinfektionen in Ludwigshafen stieg bis Freitagnachmittag um 13 auf 6723. Dies geht aus Daten des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums hervor. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Ludwigshafen blieb bei 43,5. Im Rhein-Pfalz-Kreis liegt sie bei 53,7 und in Frankenthal bei 67,7. ott