AdUnit Billboard
Video-Projekt

Chorisma setzt ein Zeichen für die Ukraine

Der Frauenchor beteiligt sich an „Sing mit uns, Europa!“

Von 
Rosi Israel
Lesedauer: 
Der Frauenchor Chorisma brachte seine Verbundenheit mit der Ukraine zum Ausdruck. © Chorisma

Lampertheim. Viele Menschen in Deutschland unterstützen die Ukraine, denn sie sind über den völkerrechtswidrigen Angriff der russischen Armee auf die Ukraine entsetzt. Auch die Mitglieder des Frauenchores Chorisma um ihre Leiterin Dr. Elke Voelker wollten den Ukrainerinnen und Ukrainern beistehen. Deshalb schlossen sie sich dem Video-Projekt „Sing mit uns, Europa!“ an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Online-Aufruf des ukrainischen Kammerchores Moravski wurde europaweit gelesen, und die Chöre antworteten singend. Die Initiatoren freuen sich über die große Resonanz für das Online-Projekt. Das Video, in dem auch der Lampertheimer Chor zu sehen ist, kann unter www.chorisma-frauenchor.de verfolgt werden. „Der Laienchor Moravski aus Kiew suchte Chöre aus Europa, um gemeinsam in einem Video die ukrainische Hymne zu singen. Das Projekt ist von dem ukrainischen Kammerchor und der Organisation ArtCrossingBorders ins Leben gerufen worden“, erklärt Elke Voelker. „Diese Informationen, die Noten und die Übertragung des ukrainischen Textes hat unsere Chorleiterin dann an uns weitergegeben“, sagt Sieglinde Polanski, die Vereinsvorsitzende des Lampertheimer Frauenchores.

Schon bald wurde mit den Proben für die ukrainische Hymne in der Mensa der Alfred-Delp-Schule begonnen. „Die Sängerinnen waren mit Eifer dabei, wir haben sogar einen mehrstimmigen Gesang eingeübt“, so Polanski. Und die Sängerin für Öffentlichkeitsarbeit Iris Kollmann-Seitz sagte: „Da es eine Solidaritätsbekundung für die Ukraine ist, haben wir für die Aufzeichnung unseres Videos Kleidung und Utensilien in den ukrainischen Farben Blau und Gelb gewählt.“ Die eingeschickten Videos der verschiedenen Chöre wurden dann von den Initiatoren zusammengeschnitten. Das Ergebnis war am 24. August, dem 31. Unabhängigkeitstag der Ukraine, im Internet zu sehen. „Es war ein Erlebnis der besonderen Art“, sind sich die Chorleiterin und die Sängerinnen einig. Insgesamt 33 Chöre aus 25 Ländern beteiligten sich an dem spektakulären Projekt, indem die Sängerinnen und Sänger ihre Verbundenheit mit dem ukrainischen Volk ausdrücken. roi

Mehr zum Thema

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Freie Autorin

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1