AdUnit Billboard
Bilanz - Roman von Sasa Stanisic oft in Stadtbücherei entliehen

„Herkunft“ sehr beliebt

Von 
Miro
Lesedauer: 
Sasa Stanisic ist Träger des Deutschen Buchpreises 2019 und verbrachte seine Jugend in Heidelberg. © dpa

Heidelberg. Sasa Stanisics „Herkunft“ ist schon im zweiten Jahr hintereinander der beliebteste Roman des Jahres in der Heidelberger Stadtbücherei. Das zeigt die Ausleihstatistik für 2021. Die Nachfrage nach den Medienangeboten der Stadtbücherei sei trotz der zeitweiligen Einschränkungen der Öffnungszeiten im vergangenen Jahr und trotz der Zugangsregeln ungebrochen gewesen, teilt die Abteilungsleiterin für Kultur und Veranstaltungsprogramm, Beate Frauenschuh, mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Stanisic verewigt in „Herkunft“ seine Heidelberger Jugend im Umfeld der „Aral“-Tankstelle im Emmertsgrund „auf unterhaltsame und anrührende Weise“, formuliert Frauenschuh. Katja Edelmanns Buch „Glücksorte in Heidelberg“ landet auf Platz drei und wird nur noch von dem „Ernährungskompass“ des Wissenschaftsjournalisten Bas Kast übertrumpft. Die Gesellschafts-Satire „Quality Land 2.0“ von Marc-Uwe Kling sowie Richard David Prechts Lesung seines Essays „Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens“ waren die beliebtesten Hörbücher. Förster Peter Wohllebens „Das geheime Leben der Bäume“ begeisterte nicht nur als Buch, sondern auch als DVD; Christopher Nolans Action-Blockbuster „Tenet“ war daneben der meistgeschaute Spielfilm. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1