Weihnachtstradition

Krippe zieht in den Speyerer Dom

Von 
her
Lesedauer: 

Speyer. In den letzten beiden Jahren wurde die Dom-Krippe in den Schaufenstern von Speyrer Geschäften gezeigt, bald wird sie wieder an ihrem traditionellen Platz zu sehen sein. Wie das Bistum Speyer am Freitag mitteilte, soll der aufwändige Aufbau im Dom ab 28. November beginnen.

„Der Aufbau der Krippe in den Schaufenstern war mehr als eine Notlösung,“, so Domdekan Christoph Kohl, „denn so konnte die heilige Familie direkt zu den Menschen kommen, da, wo in der Vorweihnachtszeit Geschenke gekauft werden. Dennoch sind wir froh, wenn wir die Krippe nun wieder ‚nach Hause‘ holen können“.

Bis 2. Februar zu sehen

Seit Generationen ist die Krippe an den Tagen um Weihnachten ein Hauptanziehungspunkt im Dom. Obwohl die Figuren seit vielen Jahren dieselben sind, ist immer wieder Neues in der Krippenlandschaft zu entdecken. Denn das „Krippenteam“ läßt sich laut dem Bistum jedes Jahr etwas anderes einfallen, um die Heilige Familie in Szene zu setzen. Neu sei in diesem Jahr eine breitere Brücke, über die der Elefant auch bis direkt zur Heiligen Familie gelangen kann, sowie ein Brunnen nahe dem Stall. Traditionsgemäß wird die Krippe jedoch erst am Heiligen Abend fertig gestellt.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Weihnachts- und Neujahrsmarkt

Lichterglanz auf dem Weihnachtsmarkt in Speyer – aber kein Feuerwerk

Veröffentlicht
Von
Susanne Kühner
Mehr erfahren
Vorweihnachtszeit

Weihnachtsmärkte in der Region Schwetzingen und Hockenheim

Veröffentlicht
Von
Christina Eppel und Lukas Heylmann und Vanessa Schwierz
Mehr erfahren

Ende November werden erst einmal die Vorarbeiten erledigt. So besitzt die Krippenlandschaft einen eigens für sie gestalteten Hintergrund, der als erstes aufgebaut wird. Es folgen mehrere Podeste, welche die Grundlage für die Anlage bilden. Darauf kommen dann Steine und Erde, mit denen die Landschaft in der Gegend von Bethlehem nachempfunden wird. In den Tagen unmittelbar vor Weihnachten werden auch schon ein paar Tierfiguren aufgestellt. Vollendet wird die Krippe am 24. Dezember, wenn die Heilige Familie dort Einzug hält. Den Aufbau und die Gestaltung der Krippe übernehmen seit vielen Jahren die Sakristane des Doms Markus Belz und Michael Flörchinger.

Die Krippe im Speyerer Dom wird vom 24. Dezember bis zum 2. Februar zu sehen sein.